26.01.2020 - 15:41 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Mit "Sunny-Sound" geht in Oberviechtach die Post ab

Dass es auch ohne Masken faschingsmäßig abgehen kann, bewies einmal mehr der Kolpingball. Die Band steuerte einen nicht unwesentlichen Part zu dieser Stimmung bei.

Die Verschnaufpause für die Tanzwütigen füllte die Garde von Grün-Weiß mit tollen Showeinlagen aus.
von Christof FröhlichProfil

Beste Laune herrschte am Samstagabend angesichts der zahlreichen Besucher nicht nur beim Vorsitzenden der Kolpingfamilie (KF) Oberviechtach, Thomas Schwingl, sondern auch bei den Gästen. Sowohl der Pfarrheimsaal als auch die Tribüne einen Stock höher waren gut besetzt. Und die Gäste, wie das beim Kolping-ball üblich ist, waren nicht maskiert, aber dennoch in bester Tanz- und Faschingsstimmung.

Mitreißende Tanzmusik

Schon vor Jahren hat die Tanz- und Partyband "Sunny-Sound" im Pfarrheimsaal für gute Stimmung und ein "volles Haus" gesorgt. Über ein paar Jahre hinweg war sie aus Termingründen nicht zu haben, aber nun kamen mit ihr auch wieder die Fans zurück. Denn die Band, wie sie das von ihr aus früheren Zeiten gewohnt waren, bietet ein breites Spektrum mitreißender Tanzmusik von Glenn Miller über Wiener Walzer, Country, bis hin zu volkstümlicher Musik und Schlagern. Sie zog alle Register, was die Tänzer begeisterte, die sogar noch den Flur zum Tanzen nutzten und auch bis zu den Endspurts der Tanzrunden durchhielten.

Vorsitzender Thomas Schwingl freute sich nicht nur über den Besuch von Stadtpfarrer Alfons Kaufmann sondern auch der KF-Theatergruppe, des Spielmannszugs sowie des Tischtennisvereins. Auch die Jugendlichen der Pfarrei, Vertreter von Ortsvereinen und Parteigruppierungen inklusive Bürgermeisterkandidaten fanden den Weg ins Pfarrheim.

KF-Präses, Kaplan Florian Fronhofer schickte Schwingl einen Genesungsgruß ans Krankenbett. Er dankte allen, die bei Organisation und Durchführung dieses Balles mitgearbeitet haben, und der Familie Welnhofer aus Winklarn, dass sie sich für die Ballgäste um das leibliche Wohl kümmerte. Danach übernahm zunächst wieder "Sunny-Sound" das Zepter, ließ die Ballgäste beim englischen Walzer über das Parkett schweben. Nach Rockmusik waren die Ballbesucher für eine Tanzpause dankbar, als Präsident Michael Welnhofer die Garde der Tanzgruppe Grün-Weiß ankündigte. Sie zeigte, dass sie für ihr 30. Jubiläum in diesem Jahr bestens gerüstet ist.

Bei solch herrlicher Musik war es für alle Ballgäste ein richtiges „Tanzvergnügen“.

Erzählerischer Showtanz

Tanzmariechen Sophie fegte über das glatte Parkett und bewies einmal mehr, dass sie das derzeit beste Tanzmariechen der Oberpfalz und Niederbayerns ist. Das ist ihr schon mehrfach mit ersten Preisen bei Turnieren bestätigt worden. Ein paar Tanzrunden später erzählte die Prinzengarde mit ihrem Showtanz eine Geschichte aus dem täglichen Leben, das manchmal aus Niederlagen, Schweiß und Tränen besteht. Sie zeigte auf, "Erfolg ist kein Glück" und muss oft hart erarbeitet werden,. Das galt auch für diesen herrlichen Showtanz.

Tanzmariechen Sophie, die Nummer eins unter den Tanzmariechen der Oberpfalz und Niederbayerns, zeigte ihr exzellentes Können.
Die „Sunny Sound- Band“ war der Garant für einen tollen Tanzabend.

Nichts für Sitzenbleiber

Nach einem kräftigen "Ovi-Helau" war das Tanzparkett wieder gefüllt und von den Ballgästen zu hören: "Zu dieser tollen Musik kann man einfach nicht sitzenbleiben." Das war ganz im Sinne der Band war, die es dem Tanzvölkchen auch verzeih, wenn es sich ab und zu in die Bar verzog, um sich ein wenig auszuruhen. Am kommenden Samstag geht das Ballvergnügen im Stadtgebiet mit dem Feuerwehrball der Freiwilligen Feuerwehr Lind in der "Taverne" weiter.

Pures Tanzvergnügen mit der "Sunny-Sound- Band“

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.