24.09.2021 - 09:40 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Tanzgruppe Grün-Weiß Oberviechtach setzt auf Mike Welnhofer

Zweiter Bürgermeister Egbert Völkl (Vierter von links) gratulierte dem neuen Vorstand mit (von links) Sophie Deseive, Melanie Schuhbauer, Marion Dietz, Mike Welnhofer, Christine Grundler, Gaby Großer, Nikolai Welnhofer und Stella Welnhofer.
von Externer BeitragProfil

Die Tanzgruppe Grün-Weiß Oberviechtach lässt sich auch durch die Pandemie nicht entmutigen. Bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen auf der Freifläche am Mehrgenerationentreff blickte Präsident Mike Welnhofer auf die vergangenen Monate zurück. Auch wenn die Pandemie den Verein sehr stark einschränke, könne er dank der neu angeschafften Multimediaausstattung den Trainingsbetrieb sehr gut aufrechterhalten.

Besonders freute sich der Präsident, dass trotz der Pandemie nur wenige Mitglieder den Verein verlassen haben. Durch den Ausfall der Faschingsveranstaltungen musste die Tanzgruppe aber finanzielle Einbußen hinnehmen. Laut Welnhofer konnte dieser Umstand aber durch die doppelte Übungsleiterförderung und Hilfszahlungen aus dem Sonderfond etwas abgefedert werden.

Zweiter Bürgermeister Egbert Völkl bedankte sich bei dem Verein für die tolle Jugendarbeit. Als tanzender Sympathieträger habe die Tanzgruppe die Stadt Oberviechtach bestens repräsentiert.

Vor den Neuwahlen erklärte Vizepräsidentin Marion Dietz, dass sie in die zweite Reihe zurücktreten wolle. Sie sprach sich dafür aus, dass eine junge Kraft den Posten als Vize übernehme, um frühzeitig die Führungsriege zu erneuern. Im Amt des Präsidenten wurde anschließend Michael Welnhofer bestätigt. Seine neue Stellvertreterin ist Stella Welnhofer. Die Kasse verwaltet Nikolai Welnhofer. Zur Schriftführerin wurde Christine Grundler gewählt. Als Beisitzer fungieren Marion Dietz, Gaby Großer und Melanie Schuhbauer. Jugendvertreterin ist Sophie Deseive. Die Kasse prüfen Carla Last und Martina Lößl.

Neu eingeführt wurde der Vereins- und Organisationsbeirat bei der Tanzgruppe. Hier werden künftig alle Trainer und Helfer zusammen arbeiten. Auch neue Nichtmitglieder sollen hier integriert werden, um einen Einblick in die Vereinsarbeit zu bekommen. Dadurch solle die Vereinsarbeit attraktiver gestalten und die Angst vor der Übernahme eines Vereinsamt genommen werden, so Präsident Mike Welnhofer.

Die Trainingsarbeit laufe sehr gut, berichtete die neue Vizepräsidentin Stella Welnhofer. Aktuell seien 114 Tänzerinnen in den verschieden Tanzgruppen aktiv. Die Überlegung sei, gerade für die Altersgruppe von sechs bis neun Jahren ein Bewegungs- und Flexibilitätstraining zu integrieren. Eine interne Trainerausbildung solle künftig die Trainerarbeit weiter steigern. Ein Schnuppertraining wird es erst wieder nach der Faschingssession 2022 geben.

Die nächsten Auftritte finden beim Michaelimarkt am 26. September statt. Der Ehrenabend wird am 13. November abgehalten, und am 5. Januar ist der Faschingsball in der Mehrzweckhalle.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.