27.07.2021 - 11:41 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Weihbischof Graf firmt 60 junge Christen aus Oberviechtach

Im ersten Festgottesdienst am Samstag segnete Weihbischof Josef Graf (hinten, Mitte) die Firmlinge aus der fünften Klasse. Als Konzelebranten waren Stadtpfarrer Alfons Kaufmann und Kaplan Florian Fronhöfer dabei.
von Christof FröhlichProfil

In zwei Festgottesdiensten bekamen jeweils 30 junge Christen aus der Seelsorgeeinheit Oberviechtach, Pullenried und Wildeppenried durch Weihbischof Josef Graf das Sakrament der Firmung gespendet.

Zuerst waren die Buben und Mädchen aus der fünften Jahrgangsstufe an der Reihe. Im zweiten Gottesdienst durften auch die jungen Christen aus der sechsten Klasse spüren, dass sie, wie Weihbischof Graf sagte, „Jesus besonders am Herzen liegen“. Mit Musik und Gesang begleitete die Gruppe „Donum Dei“ die Liturgie der Gottesdienste.

In seiner Predigt fragte Weihbischof Graf die Firmlinge, was sie im täglichen Leben besonders begeistert und ob die Stars aus Sport, Musik und Film für sie Vorbild-Funktion hätten. Er empfahl den jungen Christen, sich ebenso am Beispiel von Jesus Christus zu orientieren. An diesem besonderen Tag in ihrem Leben wolle er den Jungs und Mädchen besonders nahe sein. Bischof Josef Graf appellierte, sich die Begeisterung für den eigenen Glauben zu erhalten.

Nachdem die jungen Leute ihr Taufversprechen erneuert hatten, bekam sie bei der Firmung mit Chrisam-Öl das Kreuz auf die Stirn gezeichnet. Wegen der Corona-Maßnahmen wurden dazu Wattestäbchen verwendet.

Diese Jugendliche aus der sechsten Jahrgangsstufe, die zur Seelsorgegemeinschaft Oberviechtach, Pullenried und Wildeppenried gehören, bekamen das Firmsakrament gespendet.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.