15.11.2019 - 11:28 Uhr
Oberwildenau/Luhe-WildenauOberpfalz

Den geheimnisvollen Spessart erkundet

Die landschaftlich vielfältige Gegend des Spessarts begeisterte die Reiseteilnehmer der KAB Luhe-Wildenau. Josef Pollak hatte für die Fahrt wieder alles bestens vorbereitet.

Viel Sehenswertes bestaunten die Reiseteilnehmer auf ihrer Fahrt nach Frankfurt, Würzburg und Aschaffenburg.
von Hans MeißnerProfil

Von Frankfurt bis Veitshöchheim gab es viel Sehenswertes, nur das berühmt-berüchtigte „Wirtshaus im Spessart“ fehlte. In Würzburg besichtigte die Gruppe die Residenz. Das von 1720 bis 1781 erbaute Schloss gehört zu den schönsten in Bayern. Ziel einer Schifffahrt am Main war Veitshöchheim. Von dort ging es nach Lohr am Main, wo man die nächsten Nächte verbrachte. In Frankfurt steuerten die Reiseteilnehmer den größten Flughafen Deutschlands an, den Frankfurt Airport. Alleine die Rundfahrt mit dem Flughafenbus dauerte zwei Stunden. Dann ging es zum Maintower, mit 56 Stockwerken, das höchste Bauwerk von Frankfurt. Von dort hatten die KAB'ler einen unvergleichlichen Rundblick über die Stadt. Am besichtigten sie in Aschaffenburg unter anderem das Schloss Johannisburg und die Stiftskirche. Auf der Rückfahrt kehrten sie bei einer Winzergenossenschaft ein, machten in der Kirche der Benediktinerabtei Münsterschwarzach Station und in der Wallfahrtskirche „Maria im Weingarten“ in Volkach. Der Dank der Reiseteilnehmer galt dem Reiseunternehmen Bäumler und dem Mitorganisator Josef Pollak, die gemeinsam die Reise planten und organisierten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.