25.05.2018 - 11:20 Uhr
Ödwaldhausen bei BärnauOberpfalz

Warenbetrug im Internet: Bettwäsche statt Iphone

Statt einem neuen Iphone bekam ein 40-Jähriger ein Paket mit zwei Garnituren Bettwäsche. Eine 22-Jährige zahlte 300 Euro für ein Kinderbett an und erhielt - nichts.

Symbolbild
von Maria Oberleitner Kontakt Profil

Ein 40-jähriger Mann aus Ödwaldhausen ersteigerte Anfang Mai ein neues Iphone im Internet. Er zahlte 960 Euro dafür, erhielt statt des Smartphones aber zwei Garnituren Bettwäsche. Ob tatsächlich ein Betrug oder nur ein Versandfehler vorliegt, klärt nun die Polizei.

Einer 22-jährigen Schülerin aus Waldershof erging es ähnlich: Sie kaufte am 18. März im Internet ein Kinderbett und zahlte 300 Euro dafür an, so die Polizei. Seitdem hörte sie nichts mehr vom bislang unbekannten Verkäufer und erstattete deshalb Anzeige.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.