01.08.2021 - 13:09 Uhr
PechbrunnOberpfalz

Roland Zeitler steht jetzt wieder auf der Kommandobrücke beim SV Pechbrunn-Groschlattengrün

Der 57-jährige Roland Zeitler ist neuer Vorsitzender des SV Pechbrunn-Groschlattengrün. Karl Hindringer verzichtete auf eine Wiederwahl an die Spitze des 314 Mitglieder zählenden Vereins.

Sie bilden in den kommenden zwei Jahren die Führungsspitze des SV Pechbrunn-Groschlattengrün. Mit dabei sind (von links) Raimund Zeitler, Bürgermeister Stephan Schübel, Thorsten Riedl, Daniel Albert, Vorsitzender Roland Zeitler, Johannes Leipold, André Grundl und Markus Renner.
von Josef RosnerProfil

Einen neuen Vorsitzenden hat der SV Pechbrunn-Groschlattengrün. Bei der Jahresversammlung, die im Freien abgehalten wurde, wurde Roland Zeitler einstimmig zum neuen Vorsitzenden des 314 Mitglieder zählenden Vereins gewählt. Der 57-Jährige war schon einmal sechs Jahre lang Vorsitzender. Karl Hindringer, der seit 2009 zwölf Jahre lang an der Spitze des Vereins stand, verzichtete aus gesundheitlichen Gründen auf eine erneute Kandidatur.

In den kommenden zwei Jahren wird der SV Pechbrunn-Groschlattengrün von diesem Vorstandsteam geführt: Vorsitzender Roland Zeitler, neuer Stellvertreter Thorsten Riedl, Gesamtjugendleiter Johannes Leipold, Geschäftsführer André Grundl, Schatzmeister Daniel Albert, Schriftführer und Onlinebeauftragter Markus Renner, Spielleiter Raimund Zeitler, Ehrenamtsbeauftragter Patrick Lang. Leiterin der Sparte Damenfußball ist Carina Hein, Orientierungslauf Thomas Döhler, Alte Herren Konrad Weiß. Den Ordnungsdienst bilden Frank Sedlak, Thorsten Riedl und Roland Zeitler. Platzwarte sind Rene Groke und Lutz Kümmel, Platzkassier Tobias Völkl, Kassenrevisoren Sabine Burger und Kevin Lang. Bestätigt wurden die Trainer und Betreuer der einzelnen Mannschaften.

Neuer Vereinsbus

Geschäftsführer André Grundl erinnerte im Jahresrückblick an die Sicherstellung der Wasserversorgung für die Rasenspielfelder. Dank enormer Eigenleistung der Mitglieder sei der Bau kostenneutral abgewickelt worden. Dank galt dem Pechbrunner Gemeinderat für die Unterstützung. Leider liefere der Teich derzeit das Wasser noch nicht mit dem notwendigen Druck, so dass mit einem Pumpensystem nachgeholfen werden müsse.

Erfreulich nannte Grundl die finanzielle Lage des Vereins. Zu verdanken sei dies hauptsächlich dem ehrenamtlichen Einsatz bei der Eigenbewirtschaftung des Sportheims. Neu angeschafft wurde ein Vereinsbus, hier galt der Dank Raimund Zeitler und zahlreichen Sponsoren Auf dem Dach des Sportheims soll eine Photovoltaikanlage realisiert werden, ebenso eine neue LED-Flutlichtanlage für den Sandplatz. Aktuell würden diese Projekte mit bis zu 90 Prozent gefördert, der Eigenanteil des Vereins liege bei überschaubaren 1500 Euro.

Spende für Jugendarbeit und Infrastruktur im Verein

Raimund Zeitler berichtete von der Jugendfördergemeinschaft Stiftland, den die drei Vereine SV Mitterteich, TSV Konnersreuth und SV Pechbrunn bilden. Dank galt Koordinator Rainer Fachtan. Alle Jugendteams spielten höherklassig, die B-Junioren sogar in der Landesliga. Jugendleiter Johannes Leipold dankte besonders Ludwig Hecht für 20 Jahre als Jugendtrainer. Schatzmeister Daniel Albert hob den Förderverein hervor, der den Verein wieder mit einer Spende von 7650 Euro unterstützt hat. Dessen Vorsitzender Ludwig Hecht überreichte den symbolischen Scheck. Das Geld soll der Jugendarbeit und der Infrastruktur im Verein zugute kommen.

Bürgermeister Stephan Schübel dankte dem scheidenden Vorsitzenden Karl Hindringer und wünschte der neuen Führungsmannschaft viel Erfolg. Roland Zeitler legte in seiner ersten Rede als Vorsitzender viele Hoffnungen auf die Jugend im Verein. Gleichzeitig kündigte er an, die Kontakte zu den Partnervereinen SV Mitterteich und TSV Konnersreuth zu intensivieren. „Wir bringen uns in die Jugendfördergemeinschaft großartig ein, wir brauchen uns nicht kleiner zu machen, als wir sind.“ Abschließend bat er um weiteres ehrenamtliches Engagement, um das Vereinsschiff auf Kurs zu halten.

Mit einem Scheck über 7650 Euro überraschte Fördervereinsvorsitzender Ludwig Hecht (rechts) den neuen Vorsitzenden Roland Zeitler.
Der 57-jährige Roland Zeitler ist neuer Vorsitzender des SV Pechbrunn-Groschlattengrün.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.