05.10.2020 - 14:07 Uhr
PechbrunnOberpfalz

Unfall auf der A93 bei Pechbrunn: Auto kommt ins Schleudern

Ein Autofahrer hat am Montagvormittag auf der A93 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Zwischen den Ausfahrten Marktredwitz-Süd und Pechbrunn kam er wegen Nässe ins Schlingern. Die Autobahn war Richtung Weiden bis 16 Uhr gesperrt.

Auf der A93 gab es bei Pechbrunn einen Verkehrsunfall.
von Katrin Pasieka-Zapf Kontakt Profil

Weil ein Auto ins Schleudern geriet, staute es sich am Montagvormittag auf der Autobahn A93 zwischen den Ausfahrten Marktredwitz-Süd und Pechbrunn. In Richtung Weiden kam ein schwarzer Mercedes in Schleudern und prallte mehrfach gegen die Mittelleitplanke. Der 65-jährige Fahrer aus Bad Staffelstein (Kreis Lichtenberg) hatte die Geschwindigkeit seines Wagens nicht an die Witterungsverhältnisse angepasst. Auf der Fahrbahn entstand eine Ölspur, die von den Feuerwehren aus Marktredwitz und Selb behoben wurde. Der Fahrer des Unfallwagens wurde leicht verletzt und für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus nach Marktredwitz gebracht. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden von 15.000 Euro. Weitere Fahrzeugteile, die auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurden, verursachten an einem Kleintransporter einen Schaden von 5.000 Euro.

Auf der A93 gab es bei Pechbrunn einen Verkehrsunfall.

Wo gibt es in der Oberpfalz die meisten Unfälle? Eine Übersicht.

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.