Jagdwilderei in Pechtnersreuth

Ein totes Reh in Pechtnersreuth wird zur Polizeiangelegenheit. Die Beamten gehen von Wilderei aus, das Tier wurde wohl von einem Unbekannten erschossen.

Symbolbild
von Julian Trager Kontakt Profil

Ein verendetes Reh in seinem Revier machte einen Jäger stutzig. Da das Tier laut Polizeibericht durch eine Schussverletzung starb, die er nicht selbst verursacht hatte, benachrichtigte der Jäger die Polizei. Eine Nachfrage in benachbarten Revieren ergab, dass dort auch niemand auf ein Reh geschossen hatte, sodass die Polizei von Jagdwilderei durch einen bislang unbekannten Täter ausgeht. Der Schaden durch das verandete Reh beläuft sich auf rund 120 Euro. Die Polizeiinspektion Waldsassen nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 09632/849-0 an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.