22.07.2020 - 10:19 Uhr
PegnitzOberpfalz

Betrüger ergaunern fünfstelligen Betrag

Erneut kam es zu einer Vielzahl an versuchten Trickbetrügereien durch falsche Polizeibeamte in Bayreuth und Pegnitz. In einem Fall gelang es den Tätern, eine fünfstellige Summe zu erbeuten.

Symbolbild
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

In Bayreuth und Pegnitz sind der Polizei am Dienstag zwischen 11 und 15 Uhr mehrere Anrufe durch falsche Polizeibeamte gemeldet worden. Die Betrüger versuchten die Angerufenen davon zu überzeugen, dass vermeintliche Verwandte von ihnen in einen Verkehrsunfall verwickelt waren und folglich eine Kaution zu zahlen sei. Die Forderungen lagen dabei zwischen 1800 Euro und 120.000 Euro.

Beim Großteil der Anrufe blieb es bei einem erfolglosen Versuch. In einem Fall gelang es den Betrügern jedoch einen fünfstelligen Eurobetrag zu ergaunern, teilt die Polizei mit. Die Ermittlungen hat das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Bayreuth übernommen.

Die Polizei rät deswegen misstrauisch bei Fragen zur finanziellen oder persönlichen Situation zu sein und sich nicht emotional unter Druck setzen zu lassen. Angerufene sollten sich nach dem Namen des Anrufers, der Adresse und einer Rückrufnummer erkundigen. Außerdem soll kein Geld an unbekannte Personen übergeben werden. Sollten Sie den Verdacht haben von Betrügern angerufen worden zu sein, wenden Sie sich an die Polizei.

Unbekannte stehlen in Weiden 23 Jahre alten Audi

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.