Jungschützen siegen

27 Schützen nehmen am Königs-, Preis- und Pokalschießen mit Proklamation und Vereinsmeisterehrung teil. Über die Hälfte der Teilnehmer, sind junge Schützen. Sie haben scheinbar eine ruhige Hand und räumen alle Titel und den Vereinspokal ab.

Über ein gutes Ergebnis freuten sich (von links): Marina Schießl, Marco Schießl, Katharina Blab, Matthias Gresser, Max Lottner, Josef Hoch, Lena Kiener und Schützenmeister Michael Fuchs.
von Externer BeitragProfil

Der Schützenmeister der Schloßfalken Pertolzhofen, Michael Fuchs, freute sich über den guten Besuch beim diesjährigen Schützenkranzl im Vereinslokal Winderl. Mit nur einem Schuss werden bei den Schloßfalken König, Liesl und Jugendkönig ermittelt. Wie immer mit Spannung erwartet wurde die Proklamation der Würdenträger. Mit einem 359,8-Teiler errang Matthias Gresser bereits zum zweiten Mal in Folge die Würde des Schützenkönigs. Ihm zur Seite stehen, wie im letzten Jahr, als erster Ritter Marco Schießl und als zweiter Ritter Josef Hoch.

Als Schützenliesl platzierte sich Katharina Blab mit einem 247,4-Teiler vor Marina Schießl und Sonja Völkl. Der Jugendkönig bleibt auch in diesem Jahr bei der Familie Lottner: Doch heuer gewann der kleine Bruder Max Lottner mit einem 111,8-Teiler den Königstitel, erster Ritter ist Peter Lottner und zweite Ritterin Lena Kiener. Das gleiche Bild beim Vereinspokal, auch hier zeigten die Jungen Schützen ihr Können. Mit einem 63-Teiler gewann Verena Lottner den Pokal vor Matthias Gresser und Katharina Blab. Die Ehrung der Vereinsmeister übernahm Schießleiter Matthias Gresser, der sich über die sportliche Leistung der 39 teilgenommenen Schützen freute.

In der Sparte Luftgewehr gab es folgende Ergebnisse: Vereinsmeisterin bei den Schülern (weiblich) wurde Marie Maier mit 138 Ringen; gefolgt von Lena Kiener mit 129 Ringen und Lena Luber (128). Bei den Schülern (männlich) wurde Benedikt Kirschenbauer mit 118 Ringen Vereinsmeister, auf Platz 2 landete Fabian Gießübl (77); In der Jugendklasse (männlich/weiblich) sicherte sich Celina Götz mit 304 Ringen die Vereinsmeisterschaft vor Manuel Prey (302) und Max Lottner Max (320).

Bei den Junioren A/B (männlcih/weiblich) setzte sich in diesem Jahr Peter Lottner mit 323 Ringen gegen Marina Schießl (316) und Benedikt Fink (303) durch. In der Damenklasse landete Regina Zilk mit 345 Ringen ganz knapp vor Katharina Blab (343) und Verena Lottner (316). In der Schützenklasse sicherte sich Marco Schießl mit beachtlichen 384 Ringen souverän den Titel, vor Matthias Gresser (364) und Martin Alwang (353).

Auch in der Sparte Luftpistole konnten wieder beachtliche Ergebnisse erzielt werden, so der Schießleiter. In der Jugendklasse wurde Max Lottner mit 275 RingenVereinsmeister, dicht gefolgt von Manuel Prey (273). Bei den Juniorn A/B (männlich) siegte Peter Lottner mit 298 Ringen, in der Damenklasse Julia Eckl mit 342 Ringen, die sich gegen Kerstin Reisinger (321) durchsetzte. Auch in der Schützenklasse Herren 1 zeichnete sich das gleiche Bild ab. Hier verteidigte Martin Alwang mit 345 Ringen seinen Titel vor Michael Fuchs (342) und Marco Schießl (327).

Bei den Herren II platzierte sich Josef Hoch mit 333 Ringen vor Martin Fuchs sen. (327). Zum zweiten mal wurde die Vereinsmeisterschaft mit dem Zimmerstutzen mit 30 Schuss ausgetragen. Marco Schießl verteidigte mit 275 Ringen seinen Titel, es folgten Martin Alwang (261) und Martin Fuchs sen. (258). Zum ersten Mal wurde mit dem Lichtgewehr in Niedermurach die Vereinsmeisterschaft ausgeschossen. Hier belegte Noah Schüller mit 256 Ringen den ersten und Fabian Gießübl mit 163 Ringen den zweiten Platz.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.