Kindergartenkinder staunen im Kuhstall

Einen spannenden Vormittag erlebten über 40 Buben und Mädchen aus dem Kindergarten „Heilige Familie“: Auf ihrem Bauernhof vermittelte die Familie Salomon Eindrücke in die Landwirtschaft.

Beim Gang durch die Rinderställe staunten die Kinder, wie viele Rinder und Kälber die Familie Salomon betreuen muss.
von Christof FröhlichProfil

Schon im Vorfeld des Besuches beim „Schwaighofbauern“ sind die Kinder über dem Beruf des Landwirts informiert worden. Beim Rundgang durch die Stallungen staunten Buben, Mädchen und Erzieherinnen, wie viele Rinder und Kälber von der Familie Salomon versorgt werden müssen. Diese hatte für die Besucher ein tolles Programm auf die Beine gestellt: So durften die Kinder nicht nur beim Ausbuttern zuschauen, sondern die frische Butter auch gleich auf Schnittlauch-, Honig-, und Radieschenbroten probieren. Auch der Melkstand wurde besucht.

Für „landwirtschaftliche Spiele“ standen den Kindern Spielzeug-Traktoren und Geräte im Kleinformat zur Verfügung. Das Melken konnte am künstlichen Euter geübt werden, und gepresste Strohballen waren ein toller Spielplatz. Am Ende gab es für die vielen Kälbchen noch ein paar Streicheleinheiten und für jedes Kind hatte die Familie Salomon noch ein Abschiedsgeschenk vorbereitet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.