Marianne Schieder beschirmt Feuerwehr-Jubiläum

Pertolzhofen bei Niedermurach
21.09.2022 - 09:52 Uhr
MdB Marianne Schieder ist die Schirmfrau der Jubiläumsfeier der Feuerwehr Pertolzhofen.

Mit der Edelweißkappelle an der Spitze bewegte sich der "kleine Festzug" von der "Roten Marter" entlang "Am Kalvarienberg" vor das Haus der Bundestagsabgeordneten. Ziel war, Schieder als Schirmfrau für das 150-jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Pertolzhofen im Mai 2023 zu gewinnen.

Doch dafür mussten sich die "Berzhofer" im wahrsten Sinne des Wortes ordentlich ins Zeug legen: Neben dem Festleiter und 3. Bürgermeister der Gemeinde Niedermurach, Herbert Laubmann, knieten auch die Festdamenbeauftragte Katharina Blab, der 1. Vorstand der FFW Christoph Forster und der 1. Kommandant Sebastian Lobinger vor der Abgeordneten auf Holzscheiteln nieder. Überzeugend der "Antrag" von Festleiter Laubmann in Reimform: "Unsere Feuerwehr Verein wird nächstes Jahr 150 Jahr, dazu gibt's ein großes Fest, das ist doch klar! Eine Beschirmung unseres Festes gehört natürlich dazu, für uns bist das definitiv du!" Und weiter trug er vor: "Marianne bitte sei doch dabei, bei unserer geplanten Feierei. Wir sind uns sicher, du bist dafür die Beste, nimm nun an unsere Bitte und beschirme unser Feste."

Das schnelle und laute "Ja" der Abgeordneten sorgte für große Begeisterung aller Anwesenden und nach einem Marsch der Edelweißkapelle stellte Schieder auch gleich unter Beweis, dass sie eine gute Wahl als Schirmfrau ist: Mit nur zwei Schlägen zapfte sie gekonnt das erste Fuchsberger-Festbierfass an. Ebenso sorgte sie mit großer Unterstützung ihrer Schwestern, Nichten und Neffen dafür, dass die Berzhofer Abordnung weder durstig noch hungrig bleiben musste und unter den Klängen der Blasmusik das erfolgreiche Schirmfrauenbitten noch ausgiebig gefeiert werden konnte.

Die FFW Pertolzhofen begeht ihr großes Jubiläum von 26. bis 29. Mai 2023 und hat ein viertägiges Party-Programm mit großem Festzug, Oldtimertreffen historischer Fahrzeuge, überregional bekannten Bands sowie einem Kabarettabend auf die Beine gestellt. Für MdB Schieder eine große Ehre, Schrimfrau sein zu dürfen: "Ich mache das wirklich sehr gerne, weil für uns alle die Feuerwehr unverzichtbar ist und gerade bei uns eine starke Säule des gesellschaftlichen Lebens ist." Gerade in Berzhof sei sie auch immer wieder von der großartigen Dorfgemeinschaft beeindruckt.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.