12.02.2019 - 12:32 Uhr
PfreimdOberpfalz

Appetit auf Bücher geweckt

„Wir können mit Recht stolz sein auf unsere Bücherei.“ Bürgermeister und Büchereileiter Richard Tischler ist voll des Lobes für seine 22 ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Stadtbibliothek.

Über 1000 Stunden leistete das Team der Stadtbücherei im vergangenen Jahr für die beliebte und vom St. Michaelsbund ausgezeichnete Bibliothek.
von Autor SUSProfil

Zum Dank für die Arbeit im vergangenen Jahr war das Team zum Essen in die Vereinsräume der Landgraf-Ulrich-Halle geladen. Mehr als 1090 Stunden hat die Gruppe unentgeltlich im Jahr 2018 für den Betrieb der Stadtbücherei geleistet. Dazu gehörten neben den Öffnungstagen der Bibliothek auch zusätzliche Führungen durch die Bücherei, die Präsentation zur Schuleinschreibung, Aktionen wie der Sommerferien-Leseclub „Lesen was geht“, die Lesenacht zum Ferienprogramm, der Bücherflohmarkt im Rahmen des Bürgerfestes und die Märchenstunden mit Besuchern wie dem Nikolaus und Gästen zum bundesweiten Vorlesetag. Außerdem bilden sich die Mitarbeiter ständig fort und sorgen im Hintergrund durch Reparaturen, Einkäufe und Aussortierungen dafür, dass das Angebot der Stadtbücherei attraktiv bleibt. Die Arbeit in der Vergangenheit ließ Susanne Kimmerl für das Team fotografisch noch einmal Revue passieren.

Die Leser, die immer wieder gerne aus Pfreimd und den Nachbargemeinden kommen, bestätigen die Mitarbeiter in ihrer Arbeit. 6775 Besucher nutzen im Jahr 2018 die Bibliothek. Beinah die Hälfte davon ist jünger als zwölf Jahre. Es wundert also nicht, dass diese Lesergruppe am meisten Medien ausleiht: 12851 Mal entliehen sie eines der 4690 Kinderbücher in Pfreimd. Besonders beliebt sind bei den jungen Lesern die Bücher die zusätzlich mit einer App oder einem Lesestift gebraucht werden können. Die Bibliothek legt größten Wert auf die jüngsten Leser und engagiert sich mit ausgewählten Aktionen für die Leseförderung. Dafür lobte Büchereileiter Richard Tischler seine Mitarbeiter besonders.

Insgesamt besitzt die Bücherei derzeit 13214 Medien, die innerhalb eines Jahres 28027 Mal verliehen wurden. Am häufigsten nahmen die Nutzer Zeitschriften, Filme und Tonträger mit nach Hause.

Nicht nur die Leser und die Büchereiträger schätzen die Bibliothek. Im Jahr 2018 wurde die Einrichtung in Pfreimd auch von ihrem Verband, dem St. Michaelsbund, als eine von 40 herausragenden Büchereien unter 140 Bibliotheken in der Diözese ausgezeichnet.

Auch für diese Leistungen bedankten sich die Stadt und die Pfarrei Pfreimd zusammen mit dem Büchereikuratorium bei den Ehrenamtlichen mit Speis und Trank und einem kleinen Geschenk. Seit 2007 arbeitet Diana Schönberger im Bücherei-Team mit. Im Jahr 2017 wurde sie mit der Ehrennadel in Silber des St. Michaelsbunds für zehn Jahre Büchereiarbeit ausgezeichnet. Aus beruflichen Gründen gab sie nun ihr Engagement in Pfreimd auf. Zum Abschied überreichte Richard Tischler Blumen, die stellvertretend Bianca Wendl entgegen nahm.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.