28.01.2019 - 17:26 Uhr
PfreimdOberpfalz

Elefant "Winzig"

Margit Hohl hat ihrem Publikum zur ersten Märchenstunde im Jahr einen Nachmittag der Gegensätze präsentiert: Im Gepäck ist das große Buch von dem kleinen Elefanten „Winzig“ mit einer langen Geschichte.

Margit Hohl las den Kindern in der Stadtbücherei die Geschichte des Elefanten "Winzig" vor.
von Autor SUSProfil

Margit Hohl hat ihrem Publikum zur ersten Märchenstunde im Jahr einen Nachmittag der Gegensätze präsentiert: Im Gepäck hatte sie das große Buch von dem kleinen Elefanten "Winzig" mit einer langen Geschichte.

Für Musik sorgte in der Stadtbücherei das Blockflöten-Quartett Theresa Albang, Korbinian Hirmer, Moritz Paulus und Emilio Santoro. Der kleine Elefant "Winzig" ist so klein, dass ihn sogar seine Eltern nicht wieder finden. "Winzig" findet bei den Flußschweinen ein Zuhause und neue Freunde. Gemeinsam mit ihnen macht er sich auf die Suche nach seinen Eltern. Die Wüstenmaus, der kleine Löwe und der Adler finden zusammen mit dem winzigen Elefanten ihre Heimat wieder und auch der Elefant stößt zu seinen Eltern.

Die Kinder tauchten ein in die Abenteuer der Freunde. Margit Hohl trötet laut wie ein Elefant, ist geschäftig wie eine Wüstenmaus und gähnt so glaubwürdig, dass man glaubt, der faule Löwe liegt direkt nebenan im Baum. Die nächste Erzählung gibt es am Freitag, 22. Februar, um 15.30 Uhr, zu hören.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.