19.07.2019 - 15:02 Uhr
PfreimdOberpfalz

Herren verlieren Heimspiel

Sieben Spiele stehen am fünften und sechsten Spieltag der Medenrunde für die Tennis- Mannschaften der SpVgg Pfreimd auf dem Programm. Die Bilanz fällt mit drei Siegen und vier Niederlagen eine leicht negativ aus.

von Autor MSLProfil

Im letzten Saisonspiel erwischte es auch noch die Herren 65, die beim ASC Sengenthal mit 2:4 unterlagen. Da die Meisterschaft in der Bezirksliga aber schon vorher feststand, trauerten die Spieler nicht besonders lange über diese Niederlage. Karl Seegerer und Heinz Burggraf konnten beide Spitzeneinzel gewinnen, während Georg Hösl und Fritz Schlatterer ihre Spiele verloren. Niederlagen gab es auch in den Doppeln.

Mit einem Sieg gegen den TSV Tännesberg hätten es die Juniorinnen 18 in der Hand gehabt, das Meisterschaftsrennen in der Bezirksklasse 1 noch einmal spannend zu machen. Dagegen hatten aber die Gäste etwas und ließen schon nach den Einzeln keinen Zweifel daran, dass sie die besten Spielerinnen dieser Liga sind. Weder Emily Cistecky, Anna Cistecky, Theresa Höpfl noch Lisa Schreier hatten eine Chance in den Einzeln und unterlagen jeweils klar in zwei Sätzen. Zwar konnten sie anschließend beide Doppel für sich entscheiden, an der 2:4-Niederlage änderte sich aber nichts mehr.

Die zweite Herrenmannschaft hat bisher außer einem Unentschieden nur Siege geholt und steht mit 11:1 Punkten auf dem zweiten Platz in ihrer Klasse. Besser platziert ist nur der TC Schmidgaden, der bisher alle sechs Spiele gewinnen konnte und nunmehr am Sonntag zum entscheidenden Spiel um die Meisterschaft in Pfreimd gastiert. Für dieses Match holten sich Tschoritsch, Wölker, Lindner und Kreckl mit dem 4:2-Sieg beim FC Schwandorf das nötige Selbstvertrauen. Tschoritsch und Wölker gewannen Einzel und Doppel, den vierten Punkt steuerte Lindner bei.

Die erste Herrenmannschaft verlor das Heimspiel gegen den TC Postkeller Weiden. In den Einzelspielen gewannen nur Tobias Striegl (7:5, 7:6) und Johannes Meißner (6:0, 6:4), so dass es beim Zwischenstand von 2:4 an die Doppel ging. Während das dritte Doppel wegen einer Verletzung kampflos abgegeben werden musste, verlangten Götz/Striegl und Scherübl/Meißner ihren Gegnern alles ab, unterlagen aber dennoch. Letztlich gewannen die Gäste die Partie deutlich mit 7:2.

Zweimal waren die Bambini 12 am Start. Bei der TeG Vilstal 2 hatten die Jüngsten keine Chance und unterlagen mit 0:6. Gegen die TeG Vilstag 4 zeigten sich dann aber Oppitz (6:2, 6:4), Wölker (6:3, 6:2), Schmid (6:3, 6:1) sowie Wölker/Werner (6:4, 6:0) überlegen und gewannen mit 4:2. Da wollten dann die Knaben 14 nicht nachstehen und besiegten den TC Hahnbach klar mit 5:1. Cistecky, Wölker und Jung siegten mit jeweils 2:0 in den Einzeln, während Wilhelm mit 4:6 und 2:6 unterlag. An der Seite von Jung hielt er sich aber dann im Doppel schadlos und gewann mit 6:1 und 6:0. Auch Cistecky/Wölker gewannen ihr Doppel klar mit 6:1 und 6:1.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.