14.01.2020 - 17:24 Uhr
PfreimdOberpfalz

Kampf gegen eigene Bequemlichkeit

Der Nachwuchs ist gesichert: 10 Kinder, 64 Jugendliche und 38 Erwachsene zeigen Ehrgeiz und bemühen sich um das Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Um den Nachwuchs braucht der Spielvereinigung nicht bange sein: Die Kinder und Jugendlichen stellten das Gros der ausgezeichneten Sportler. Zweite Bürgermeisterin Johanna Mertins (links) und Spartenleiterin Brigitte Hirmer (hinten Zweite von rechts) gratulierten mit den verantwortlichen Übungsleitern Bernd Linek (Zweiter von links) und Wolfgang Bernert (hinten rechts).
von Redaktion ONETZProfil

Anlässlich der Verleihung der Sportabzeichen versammelte sich in den Vereinsräumen der Landgraf-Ulrich-Halle eine große Sportlerschar zur Rückschau auf die letztjährige Sportabzeichensaison. Unter der verantwortlichen Leitung von Wolfgang Bernert und Bernd Linek, unterstützt durch zahlreiche weitere Helfer, hatten in den zurückliegenden Sommermonaten zahlreiche jugendliche und erwachsene Sportler trainiert.

Auch aus Nachbargemeinden

Den Lohn in Form von Urkunden und Abzeichen verteilten Wolfgang Bernert, Bernd Linek, Sparteneiterin Brigitte Hirmer und Zweite Bürgermeisterin Johanna Mertins an die Teilnehmer, die nicht nur aus dem Stadtgebiet Pfreimd, sondern auch aus den angrenzenden Nachbargemeinden kamen.

Für die jüngsten zehn Bambini gab es dafür eine Anerkennungsurkunde, für die erfolgreichen 64 Jugendlichen die entsprechende Urkunde in Bronze, Silber oder Gold. Nimmt man die 38 Erwachsenen noch hinzu, summiert sich die Zahl der erfolgreichen Teilnehmer auf 102 Sportler, die die geforderten Leistungen in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination erbrachten. Je nach Leistung wurde das Deutsche Sportabzeichen gestaffelt in Bronze, Silber oder Gold abgelegt.

Zu Beginn war es Spartenleiterin Brigitte Hirmer, die vor allem Wolfgang Bernert und Bernd Linek für die Bereitschaft, Training und Leistungsabnahme zu betreuen, dankte. Auch Bürgermeisterin Johanna Mertins fand anerkennende Worte für den sportlichen Ehrgeiz der Teilnehmer. "Der Kampf gegen die eigene Bequemlichkeit fällt oft schwer", so Mertins. Die Verlockung, sich lieber nach einem anstrengenden Schul- oder Arbeitstag auf die Couch zu legen, sei groß. Da biete der generationsübergreifende Fitnesstest das richtige Gegenmittel, das zusätzlich von viele Krankenkassen gefördert werde. Auch die Sparkasse im Landkreis Schwandorf gehört zu den Gönnern, da sie die Kosten für die Urkunden in Höhe von 300 Euro übernahm.

Ganze Familien

Sonja Paulus war mit sieben Jahren die jüngste Teilnehmerin, während Horst Troidl (77 Jahre) als ältester Sportler das Sportabzeichen erwarb. Besonders erfreulich war es für die Trainingsleiter, dass in manchen Fällen ganze Familien und Gruppen das Sportabzeichen meisterten. Die Familien Bock, Hösl, Ring, Holzwart und Hirmer stellten die stärksten Gruppen. Brigitte Hirmer und Anton Wagner galt ein Applaus für die 34. Wiederholung des Deutschen Sportabzeichens.

Urkunden gab es auch für die erwachsenen Teilnehmer.
102 Teilnehmer:

102 Teilnehmer

Bambini:Abdul Altawil, Tahir Altawil, Lisa Braun, Alina Heyde, Saher Murad, Salman Murad, Paulina Riedl, Mohammed Sarhan, Veronika Schweiger, Shayenne Zitzler. Jugend Bronze:Klemens Kick (2), Sonja Paulus, Emma Scheinost sowie Anna Stör. Jugend Silber:Johanna Betz (3),Theresa Brunner (2), Sarah Dirschwigl, Anna Fiedler, Jana Fuchs (3),Rieke Gietl (10),Tobias Häusler (2), Marie Hechtl (2), Neele Hechtl (2), Agnes Hirmer, Amelie Hirmer (2), Anna Kick (2), Lorena Kreiner (5), Hannah Nößner, Moritz Paulus (3), Sophie Rescher (2), Antonia Richthammer (7), Valentina Ruhland, Katharina Schatz, Lilli Schmidbauer (5), Stefan Schneider, Franziska Schreyer (2), Christoph Weidl (5), Verena Zetzl. Jugend Gold:Jonas Albang, Barbara Betz (6), Amelie Bock (8), Gwendolin Bock (7), Jonathan Bock (4), Larissa Christoph (2), Paulina Christoph (2), Tobias Dirschwigl (2), Anita Häusler (5), Regina Häusler (5), Korbinian Hirmer (3), Maja Hofmann, Anna Hösl (8), Georg Hösl, Katharina Hösl (7), Theresa Kirchberger, Lukas Kleber (9), Lennart Kreiner (5), Florian Lippert (6), Sebastian Lottner, Janine Maier, Anika Meier (6), Lorena Meindl (4), Johannes Oppitz (4), Chr. Richthammer (3), Laura Ring (5), Lorina Ring (5), Franziska Schatz, Simone Schön, Lilli Seidl, Lea Strehl (5), Fabian Zeitler (4), Svenja Zeitler (5), Lena Ziereis (4), Lilly Zimmermann (2).Erwachsene Silber:Karl Hirmer (12), Alvin Kleber (6), Kerstin Mulzer (4), Kerstin Zeitler (5).Erwachsene Gold:Siglinde Auer (7), Eveline Bauer (15), Wolfgang Bernert (23), Kerstin Birner (12), Michael Bock (4), Mona Bock (8), Claudia Bodensteiner (3), Bianca Gietl (5), Gerlinde Häusler (3), Thomas Häusler (2), Steffi Hierl (3), Thomas Hierl (2), Brigitte Hirmer (34), Georg Hösl (4), Sabrina Hösl (9), Thomas Hösl, Elisabeth Kessler (6), Achim Kreiner (3), Sylvester Kurzwart (23), Maximilian Manner (9), Andreas Mulzer (10), Markus Petraschka (3), Schuster Elke Prei (2), Gerhard Raab (1), Christian Ring (4), Sabine Ring (5), Anna Schlagenhaufer (7), Andrea Schön (2), Birgit Segerer (18), Heidi Seidl, Richard Stich (6), Anja Strehl (5), Horst Troidl (22), Anton Wagner (34).(hir)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.