24.03.2019 - 13:01 Uhr
PfreimdOberpfalz

Klingendes Zwischenzeugnis

Ob auf vier oder sechs Saiten, ob mit Bach oder Ed Sheeran: Die Schüler der Sing- und Musikschule wissen zu begeistern. Die Zuhörer im Bürgersaal quittieren die Musikalität mit viel Applaus.

Michael Maunz, Alina Bräutigam und Lukas Bauer (von links) harmonierten gut auf ihren Gitarren.
von Autor SUSProfil

Pünktlich zum Halbjahr legt die Sing- und Musikschule Pfreimd ein hervorragendes Zwischenzeugnis vor. Zum Schülerkonzert am Samstag im Bürgersaal begrüßte Schulleiter Wolfgang Mages rund 70 erwartungsvolle Zuhörer. Er versprach eine reichhaltige Auswahl an Instrumenten, Stimmen und Musikstilen von der Klassik bis zur Moderne. Das Publikum wurde nicht enttäuscht und dankte es mit viel Applaus.

Jeder gibt sein Bestes

Mit Gitarre und Violine beherrschten die Saiteninstrumente das Konzert. Dafür ließen sich hier die Unterschiede im Können der Schüler besonders schön hören. Die Anfänger meisterten ihren Auftritt ebenso gut wie die langjährigen Schüler. "Jeder gibt hier sein Bestes", erläuterte Wolfgang Mages in seiner Moderation.

Anna Fischer und Leontien Luber an den Geigen zählen bereits zu den Routiniers unter den Musikern der Schule. Völlig ruhig breiteten sie mehrere Meter Partitur über drei Notenständer aus, um dann das Publikum im Saal im Walzertakt schwingen zu lassen. Samantha Wolfrum wurde auf der Violine von ihrer Lehrerin Alla Dubrovina auf dem Flügel begleitet und nahm dafür den Applaus des Auditoriums entgegen.

Musiklehrerin Amelie Bräutigam begleitete die meisten ihrer Gitarrenschüler. Gemeinsam spielte sie mit den Schülern durch die modere Popmusik: Katharina Eichinger entschied sich für den Mark-Forster-Song "Einmal" und Matthias Schlegel gab "Photograph" von Ed Sheeran zum Besten. Kristina Hösl beeindruckte mit dem Police-Klassiker "Every breath you take" ebenso wie Emily Schmidt mit "Drums and Guns" von Santiano. Mit einem altfranzösischen Tanz überzeugte Korbinian Knorr an der klassischen Gitarre. Wie schön das Zusammenspiel von drei Sechssaitigen sein kann, demonstrierten eindrucksvoll Lukas Bauer und Michael Maunz mit ihrer Lehrerin Alina Bräutigam.

Ganz andere Facetten der Musik und eine neue Klangfarbe eröffnete den Zuhörern hervorragend Matthias Knorr am Akkordeon. Wegen ihrem wunderschönen Spiel auf dem Flügel wurde Kassandra Klug zurecht kurzfristig in das Programm aufgenommen und Eva-Maria Maunz hinterließ an der Querflöte mit dem "Siciliano" von Bach einen bleibenden Eindruck.

Großen Respekt zollte das Publikum Maurice Sandmann mit seinen Gesangseinlagen zur Gitarre und als "Band-Leader" zu "Perfect" von Ed Sheeran mit Nina Arbter am Bass und Florian Klein an den Tasten.

Wenn Alina Kraus zum Mikrofon greift, wird es leidenschaftlich. So auch bei "Send me an angel" von den Scorpions. Für die notwendige Tiefe der Rockballade sorgten Verena Fischer am Flügel und Adrian Kraus auf dem Cajon. Den krönenden Abschluss lieferten jedoch Leontien Luber auf der Violine und Florian Klein am Flügel: Sie rockten den Bürgersaal mit "The millionaire waltz" von Queen. Groovend entließen Victoria Kranz und Florian Klein die Gäste mit der Zugabe nach Hause.

Das nächste Mal sind die Schüler der Sing- und Musikschule zum Frühlingskonzert am 11. Mai in der Schulturnhalle zu erleben.

Das "Siciliano" von Bach ließ Eva-Maria Maunz an der Querflöte erklingen.
Rund 70 Gäste ließen sich im Bürgersaal von den Musikschülern unterhalten.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.