03.05.2022 - 15:24 Uhr
PfreimdOberpfalz

Lkw-Fahrer stoppt betrunkenen Autofahrer auf A 93

Alkohol und Drogen setzen einen Autofahrer auf der A 93 bei Pfreimd außer Gefecht. Das besonnene Handeln eines Lkw-Fahrers verhindert schlimme Folgen.

Bei Eintreffen der Autobahnpolizei war die Unfallstelle bereits vorbildlich abgesichert.
von Wilhelm Amann Kontakt Profil

Ein Verkehrsunfall mit spektakulärem Verlauf ereignete sich am Montag gegen 16.20 Uhr. Zu dieser Zeit befuhr ein 39-Jähriger aus dem Landkreis Schwandorf mit seinem Pkw die Autobahn 93 in Richtung Regensburg. Über Notruf wurde der Polizei mitgeteilt, dass zwischen den Anschlussstellen Pfreimd und Nabburg ein Wagen unkontrolliert die Mittelleitplanke entlang schrammen würde. Grund hierfür war besagter Autofahrer, welcher alkoholisiert und vermutlich unter Drogeneinfluss über die Autobahn schlitterte. Die Gefahrensituation bemerkte ein polnischer Sattelzugführer und reagierte spontan, indem er durch kontrolliertes Auffahrenlassen auf das Heck seines eigenen Aufliegers die Irrfahrt des Autos zum Stillstand brachte. Der Brummifahrer agierte hierbei laut Autobahnpolizei so vorsichtig, dass an seinem Anhänger kein Sachschaden entstand.

Der Lkw-Fahrer eilte zum augenscheinlich bewusstlosen Fahrer des Pkws und wollte ihm nach Einschlagen der Seitenscheibe Hilfe leisten. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer erkannten ebenfalls die Situation und sicherten vorbildlich den rückwärtigen Verkehr ab. Bei Eintreffen der Beamten der Autobahnpolizeistation Schwandorf war die Autobahn bereits gänzlich blockiert, was freilich erhebliche Verkehrsbehinderungen in Richtung Regensburg nach sich zog. Ein von der Polizei veranlasster Alkoholtest ergab beim Autofahrer einen Wert von 1,0 Promille. Zudem zeigte der Fahrer drogentypische Anzeichen, welche weitere Ermittlungen gegen ihn nach sich ziehen werden.

Der Mann wurde anschließend vom Rettungsdienst zur gesundheitlichen Beobachtung vorsorglich in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Sein beschädigter Pkw musste geschleppt werden. Der Schaden wird mit etwa 7000 Euro beziffert. Nach Abschluss der Berge- und Aufräumarbeiten mit Unterstützung der Feuerwehr Pfreimd war die Autobahn nach der dreiviertelstündigen Vollsperrung wieder frei befahrbar.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.