10.03.2020 - 15:17 Uhr
PfreimdOberpfalz

Die Mitglieder sind in guten Händen

Der VdK-Ortsverband Pfreimd vertritt die Interessen von 425 Mitgliedern in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten. Daneben bietet er seinen Mitgliedern ein interessantes Jahresprogramm mit Geselligkeit und schönen Reisen.

Der VdK-Ortsverband zeichnete (sitzend, von links) Ludmilla Löffler, Friedrich Gradl und Rita Hausknecht-Borghans für ihre langjährige Mitgliedschaft aus. Dazu gratulierte (stehend, von links) Bürgermeister Richard Tischler, stellvertretender Landrat Arnold Kimmerl, stellvertretender Kreisvorsitzender Peter Fugmann und Vorsitzende Gerdi Gradl.
von Richard BraunProfil

Der VdK-Ortsverband Pfreimd vertritt die Interessen von 425 Mitgliedern in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten. Daneben bietet er seinen Mitgliedern ein abwechslungsreiches Jahresprogramm mit Geselligkeit und schönen Reisen.

Zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus "Wilder Mann" konnte Vorsitzende Gerdi Gradl neben den Mitgliedern den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Peter Fugmann, Bürgermeister Richard Tischler und Landratstellvertreter Arnold Kimmerl willkommen heißen. Zu Beginn warf Gradl einen Blick auf das Vereinsgeschehen des vergangenen Jahres. Der VdK-Ortsverband Pfreimd berät und vertritt seine Mitglieder in allen Belangen um Rente und Pflege. In vielen Fragen der Versorgung im Alter und bei Krankheit oder Behinderung vertrauen die Mitglieder auf den Rechtsbeistand des Sozialverbandes. Daneben bietet der Ortsverband noch viele Aktivitäten, die Abwechslung in den Alltag der Senioren bringen. Guten Anklang fanden der Besuch der Messe 66 in München und die Reise nach Slowenien. Im Mai lädt der Ortsverband zur Muttertagesfeier ein. Von 25. bis 29 Mai ist Ungarn das Ziel einer Busreise. Des Weiteren wird am 29. August Ceske Crumlov und am 4. Dezember der Weihnachtsmarkt in Annaberg besucht. Die Fahrten sind für alle offen.

Bürgermeister Richard Tischler hob die engagierte Seniorenarbeit der Vorsitzenden hervor, die sich auch im Seniorenbeirat der Stadt aktiv einbringt. Auf ihre Initiative hin wurden große Teile des Marktplatzes und der Freyung barrierefrei gestaltet. Der Bürgermeister gab bekannt, dass sich die Stadt mit dem Gedanken beschäftigt, in der Freyung Wohnformen für Senioren zu schaffen.

Mit aktuellen Themen des Sozialverbandes setzte sich Peter Fugmann auseinander. Zentral ist dabei die Forderung nach einer Erwerbstätigenversicherung, in die alle einzahlen. Das Rentenniveau könnte dadurch langfristig stabilisiert und finanziert werden. Auch eine Pflegevollversicherung steht auf der Agenda des Sozialverbandes.

Ehrungen:

Seit 40 Jahren ist Marianne Winkler Mitglied im VdK. 30 Jahre ist Rudolf Lottner dabei. 25 Jahre: Ludmilla Löffler, Bruno Winkler und Friedrich Gradl. Zehn Jahre: Rita Hausknecht-Borghans, Barbara Wagner, Margarete Bayer, Michael Meissner, Johannes Stich, Michael Ehrlich, Petra Schuller-Strehl, Angelika Kunz, Theresia Kederer, Anna Ultsch und Karin Lobenhofer. Viele der Geehrten konnten die Auszeichnung nicht persönlich entgegennehmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.