25.02.2020 - 17:37 Uhr
PfreimdOberpfalz

Pfreimder Faschingszug trotzt Regen und Virus

Wenn die Aerobic-Welle auf den Ärztemangel trifft und Fred Feuerstein mit der NASA konkurriert, dann ist Party angesagt. Das lassen sich Teilnehmer und Zuschauer beim Pfreimder Faschingszug auch nicht vom Regen vermiesen.

von Monika Bugl Kontakt Profil

Wer an diesem Faschingsdienstag eine luftige Netzstrumpfhose trägt, hat es nicht leicht. Ausgerechnet zum 25-Jährigen des Pfreimder Faschingszugs kennt der Himmel kein Einsehen. Die Stullner Garde baut auf transparente Plastikmäntel. Der Regen verweigert eine große Pause, doch die kostümierten Gestalten auf, vor und neben den Wagen machen gute Miene zum bösen Spiel, allen voran die Organisatoren von der Pfreimder Werbegemeinschaft, die sich "zurück in die 80er" sehnen. Sie haben alte Trainingsanzüge in grellen Farben und Stirnbänder auch dem Höhepunkt der Aerobic-Welle aus der Klamottenkiste geholt und sind die ersten, die kurz vor der Haas-Kreuzung bei der Metzgerei Paulus eine Kette aus Knackwürsten umgehängt bekommen.

Die Pfreimder Wasserwacht ist mit einem OP-Team angerückt und macht Schluss mit Mängeln bei der ärztlichen Versorgung auf dem Land, sie hat eine Bockl-Klinik dabei. Auch für "Medikamente" ist gesorgt: in der mobilen "Notfall-Apotheke Weidenthal-Trichenricht. Furchtlos gibt sich eine Gruppe Maskierter im weißen Kittel gegenüber dem Corona-Virus: "Corona, Desperados, San Miguel, Bier heilt jeden Virus schnell."

Umweltfreundliche Steinzeit

Die Vorteile der Steinzeit preist "Familie Feuerstein" aus der Lampenrichter Siedlung, die ihr uriges Gefährt mit Manpower antreibt, "garantiert Co-2-neutral", denn "früher war alles besser". Aus diesem Grund dürfen beim Faschingszug auch "Legenden der Kindheit" nicht fehlen, ob Rotkäppchen oder Bob der Baumeister. Das Bistro "Mona Lisa" steuert einen Wagen mit Zwergenvolk bei, die Disco "Downtown" peilt mit ihrem U-Boot die Tiefsee an. Der Burschenverein von Hiltersdorf gibt Asterix und Obelix eine neue Heimat. Spätestens bei der "Moaracher Märchenstunde" ist klar, dass es sich "hinter den 7 Bergen" besser lebt als in der Medienwelt: "Die Instagram-Welt ist nur ein Schein, Ziel ist es doch, Schneewittchen zu sein", steht da geschrieben.

Spielplatz huckepack

Die Feuerwehr Iffelsdorf jedenfalls nimmt die Kindheit ernst und hat gleich einen kompletten Spielplatz inklusive Rutsche aufgeladen. Spielerisch geben sich die Pfreimder Stadträte angesichts der bevorstehenden "Qual der Wahl" am 15. März. Sie kommen mit einem Spielfeld auf der Brust daher, das nicht von ungefähr an "Mensch-ärgere-dich nicht" erinnert.

Ein Kontrastprogramm dazu liefern die Walddeifl Pfreimdtal, die mit fellbespanntem Bulldog angerückt sind und auch schon den Nachwuchs in furchterregende Masken gesteckt haben. Nichts für schwache Nerven ist auch die Horror-Show des Pfreimder Kirwa-Vereins, der an diesem Faschingsdienstag nicht an blutroter Schminke gespart hat. Blau-gelb lässt es die KLJB Luhe aus den Fenstern eines Trabis qualmen, um das Mauerfall-Jubiläum noch einmal in den Blick zu rücken, während die "Tännesberger Saufmeister" jede Menge Fachkräfte für den Bau in Helm und Karo-Hemd ankarren, die NASA Brudersdorf sich auf "Nur am Saufen" beschränkt und das Project-Team Fuchsberg aus der "Alko-Fähre" vermeldet: "Houston, wir haben ein Promille". Ein Glück, dass die Motorradfreunde Stein nicht nur Rehe und Jäger, sondern auch ein Abort-Häuschen befördern. "Notdurft im Wald verboten", signalisierte dort ein Schild.

Wer nach Faschingszug und anschließender Party noch nicht genug hatte, konnte sich dank werbeträchtiger Jubiläumswagen schon Termine für die nächsten Feste vormerken, beispielsweise das 90-Jährige der KLJB Hohentreswitz am 29./30. Mai. "Fällt die Rente noch so bescheiden aus, beim KLJB-Fest lassen wir die Sau raus" verkündete der Wagen mit einer Truppe ausgesprochen agiler "Senioren".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.