22.11.2021 - 15:10 Uhr
PfreimdOberpfalz

Pfreimder Klostergeschichte für Kinder erzählt

Gebannt folgten die Kinder des Franziskuskindergartens den anschaulichen Schilderungen zur Geschichte des ehemaligen Klosters durch Altbürgermeister Arnold Kimmerl
von Redaktion ONETZProfil

Nach einem gelungenen Festgottesdienst anlässlich des 25jährigen Bestehens des Franziskuskindergartens mit Krippe lud die Kindergartenleiterin Daniela Kielhorn Altbürgermeister Arnold Kimmerl zu einer historischen Führung durch die Einrichtung ein. Nach der Begrüßung zeigte er den Kindern als erstes ein Bild eines Franziskanerbruders um zu verdeutlichen, wer in diesem Gemäuer gelebt hat. Mit dem Vergleich "Wie alt bist du?" und "Wie alt ist das Gebäude" versuchte Kimmerl den Kindern die 425jährige Geschichte der Klosteranlage zu erklären. Im Anschluss besprach er mit den Kleinen die historische Arbeit der Franziskaner und deren Lebensweise. So brauten diese ihr eigenes Bier und backten ihr Brot selbst.

Als die Gruppe hörte, dass die Gerätschaften in der jetzigen Kindergartenküche und in der Garderobe der Igelgruppe standen, waren sie sehr erstaunt und interessiert. Als Anschauungsmaterial brachte Kimmerl Gerstenkörner und Gerstenhalme sowie Hopfenblätter zum Thema Bierbrauen und Brotbacken mit. Noch heute gibt es historische Zeugnisse des ehemaligen Klosters. Im heutigen Turnraum mit seinem alten, ehrwürdigen Gebälk steht noch immer der Holzaufzug mit dem die Getreidesäcke zur Lagerung transportiert wurden. Jedes Kind durfte diesen einmal drehen. Zum Schluss pflanzten die Kinder mit dem Kreisrat Gerstenkörner.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.