10.11.2019 - 09:37 Uhr
PfreimdOberpfalz

Pfreimder Reservisten sind zuverlässige Partner

Drei Jahrzehnte ist es her, dass in Pfreimd eine Reservistenkameradschaft ins Leben gerufen wird. Bei einem Festabend zum Jubiläum rücken die Gründungsmitglieder in den Fokus. Die Festredner würdigen das Engagement des Vereins.

Die Gründungsmitglieder und langjährige Mitstreiter stehen im Mittelpunkt des Festabends zum 30-Jährigen der Reservistenkameradschaft Pfreimd. Den Geehrten (mit Urkunde von links) Jörg Podlesny, Siegfried Galli, Hans Hausmann und Gerhard Gschrey gratulierten (von links) Landesvorsitzender Werner Gebhard, RK-Chef Josef Albang sowie (von rechts) Kreisgruppen-Vorsitzender Bertram Gebhard, Bürgermeister Richard Tischler und Markus Glatzl (Kreisgruppe).
von Externer BeitragProfil

Der Saal im Gasthaus Herdegen in Untersteinbach platzte fast aus allen Nähten, als Vorsitzender Josef Albang den Abend eröffnete. Zur Feier des 30-jährigen Bestehens der Reservistenkameradschaft (RK) Pfreimd hatten sich neben den Mitgliedern auch zahlreiche Ehrengäste eingefunden. Albang bedankte sich bei den treuen Mitstreitern, deren langjährige Zugehörigkeit zum Verein dieses Jubiläum ermöglichte.

Oberstleutnant Werner Gebhard, Landesvorsitzender des Reservistenverbandes, würdigte in seiner Ansprache die Zuverlässigkeit und Kontinuität der RK. Wo immer Personal oder Unterstützung bei militärischen Veranstaltungen oder bei sicherheitspolitischen Seminaren des Verbandes gefragt war, die Pfreimder Reservisten seien stets zur Stelle gewesen. Er schloss mit dem Slogan der Nato „Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit“.

Der Vorsitzende der Kreisgruppe Oberpfalz, Oberstleutnant Bertram Gebhard, ging auf die zahlreichen Militärpatrouillen und Vielseitigkeitswettkämpfen ein, bei welchen die RK vertreten war und oft als Sieger hervorging – sei es auf Kreis-, Bezirks- oder Landesebene. Sogar bei überregionalen Veranstaltungen, wie beispielsweise dem Hochsauerlandmarsch, sowie im Ausland waren die Pfreimder vertreten.

Bürgermeister Richard Tischler bedankte sich bei den Verantwortlichen und Mitgliedern der RK für viele gelungene Aktionen. Unter anderem erwähnte er das Vergleichsschießen auf der Standortschießanlage, mit dem das Vereinsleben der Stadt immer wieder bereichert werde. Die Mitglieder stünden zuverlässig zur Seite, wenn ihre Anwesenheit bei öffentlichen Appellen der Bundeswehr auf dem Marktplatz oder bei Verabschiedungen in der aktiven Truppe gefragt sei. Er überbrachte die besten Wünsche der Gemeinde und übergab ein kleines Präsent.

Ehe langjährige Mitglieder geehrt wurden, erinnerte Vorsitzender Josef Albang an die Gründungsveranstaltung der Reservistenkameradschaft, die am 3. November 1989 in der Gastwirtschaft Sittl stattfand. Er überreichte den Gründungsmitgliedern Gerhard Friedl, Erwin Strehl, Dieter Strehl, Herbert Schreyer, Hubert Baumgärtner und Günther Frenzl ein limitiertes Taschenmesser mit Widmung und Gravur des Vereins. Weiterhin wurden für 25-Jährige Zugehörigkeit zum Verein Jörg Podlesny, Siegfried Galli und Hans Hausmann mit Urkunde und Treuenadel geehrt. Gerhard Gschrey erhielt für seine Verdienste die Ehrennadel in Gold. Zum Schluss überreichte der Vorsitzende an jedes anwesende Mitglied einen besonderen Krug mit dem Vereinslogo.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.