06.12.2019 - 09:13 Uhr
PfreimdOberpfalz

Richard Bugl feiert 85. Geburtstag

Zahlreiche Gratulanten fanden sich am Mittwoch bei Richard Bugl in dessen Wohnung in der Wernberger Straße ein, um einem verdienten Mitbürger die Glückwünsche zum 85. Wiegenfest zu überbringen.

Zahlreiche Gratulanten überbrachten Richard Bugl Glückwünsche zum 85. Geburtstag: (von links) Sohn Richard, Bürgermeister Richard Tischler, Richard Bugl senior, Kirchenpfleger Hermann Gebhard, Stadtpfarrer Pater Georg.
von Alfred HammerProfil

Der Jubilar feierte seinen Geburtstag im Kreise der Familie, konnte aber auch von etlichen weiteren Gratulanten die besten Wünsche entgegen nehmen. So fanden sich Bürgermeister Richard Tischler, Stadtpfarrer Pater Georg, Kirchenpfleger Hermann Gebhard sowie eine Abordnung des Oberpfälzer Waldvereins ein, um die Verdienste des Jubilars entsprechend zu würdigen. Auch der Stadtkapelle sowie dem Bund Naturschutz ist er als Mitglied verbunden.

1960 schloss Richard Bugl mit Annemarie Strauß den Bund der Ehe. Aus der Ehe gingen zwei Söhne hervor. Drei Enkel runden das Bild ab. Vor 15 Jahren musste der Jubilar seine Frau zu Grabe tragen. Doktor Bugl führte von 1964 bis 1999 in Pfreimd eine Praxis für Allgemeinmedizin und war in dieser langen Zeit für seine Patienten ein vertrauensvoller und zuverlässiger Arzt, der stets das Wohl des Mitmenschen in den Mittelpunkt seines Bemühens stellte. Durch sein aufopferungsvolles berufliches Wirken, seine Aufgeschlossenheit und sein herzliches Wesen erwarb er sich in der Bevölkerung großes Ansehen und Wertschätzung.

Ehrenamtlich brachte er sein Wissen als Mitglied und gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender des Pfarrgemeinderates von 1971 bis 1982 in die örtliche Gemeinschaft ein. Der Kirchenverwaltung gehörte Bugl von zwölf Jahre lang an und auch im Kirchenchor ist der Jubilar aktiv dabei.

Als sich 1979 anlässlich der Renovierung der Wallfahrtskirche Sankt Barbara auf dem Eixlberg eine Bürgerinitiative bildete, war es Richard Bugl, der sich als Vorsitzender zur Verfügung stellte.

Gemeinsam mit einer engagierten Führungsmannschaft konnte im Rahmen einer beispielhaften Gemeinschaftsleistung ein Spendenaufkommen von über 200 000 Mark gesammelt werden. Als Anerkennung seiner bleibenden Verdienste wurde ihm 2002 der Ehrenteller der Stadt Pfreimd verliehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.