24.02.2020 - 16:21 Uhr
PfreimdOberpfalz

Scharfe Musik und heiße Tänze

Seit Jahren lockt der Pfreimder Faschingsball zahlreiche Besucher an und das Erfolgsrezept bleibt das gleiche: grandiose Einlagen, eine "scharfe" Band und jede Menge gute Stimmung.

Die Band "Schoaf!" war ein Glücksgriff: Die Zeitreise durch die Rockgeschichte gefiel den Gästen.
von Redaktion ONETZProfil

Die Band "Schoaf!" gab an diesem Abend in der Landgraf-Ulrich-Halle die Marschrichtung vor und entführte die rund 280 Gäste auf eine Zeitreise durch die Rockgeschichte, in der Rock-, Chart- und Party- Hits zu neuen Leben erweckt wurden. Bei diesem breit gefächerten Repertoire, unterstützt durch eine effektvolle Lichtanlage sorgten die fünf Musiker für ausgelassene Stimmung und überquellende Energie, die jeden mitriss.

Andrea Lorenz schickte dann ihre Mädels für die flotte Tanzeinlage der "Dancelicious" aufs Parkett. Im militärisch angehauchten Outfit boten die jugendlichen Tänzerinnen eine beeindruckende Choreographie und ein Sturm der Begeisterung fegte durch die bunt dekorierte Halle.

Dann sorgte "Schoaf!" wieder für ausgelassene Stimmung und eine gefüllte Tanzfläche. Dabei gaben sie neben bekannten Klassikern von AC/DC, Rainhard Fendrich, den Toten Hosen oder STS auch aktuelle Hits zum Besten. In den Tanzpausen hatte das Team rund um Anna Baldauf in der gut bestückten Bar alle Hände voll zu tun.

Ein tänzerisches Feuerwerk brannten dann die Mädels und Jungs von den "Wonderwomen und Laserboys" in ihrem Showtanz ab, abermals einstudiert von Andrea Lorenz, als zur Musik "Banküberfall" die Panzerknacker hereinstürmten und die Scheine flogen, gefolgt von den "Cops", die nach der Festnahme noch ihren großartigen Showtanz hinlegten. Das I-Tüpfelchen setzen die fetzigen Girls drauf. Bis in die Morgenstunden tobte sich das Pfreimder Faschingsvolk aus und ließ den Faschingsball einmal wieder zu einem Höhepunkt im Faschingstreiben werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.