30.07.2020 - 10:46 Uhr
PfreimdOberpfalz

Stabwechsel an der Musikschule Pfreimd

Der Mann der ersten Stunde an der Pfreimder Sing- und Musikschule geht in Rente: Wolfgang Mages verabschiedet sich nach 38 Jahren aus der Schulleitung.

Vorsitzender Arnold Kimmerl (rechts) verabschiedete mit seiner Stellvertreterin Alexandra Kleber (links) den Musikschulleiter Wolfgang Mages (Mitte). Seine Nachfolge treten Nadine Plößl (Zweite von links) und Florian Klein (Zweiter von rechts) an.
von Autor SUSProfil

Bei der konstituierenden Sitzung des Vorstands der Sing- und Musikschule zogen die Verantwortlichen eine positive Bilanz und entschieden gewichtige Personalien. Die Corona-Pandemie dominierte das Geschehen in den vergangenen Monaten. Derzeit zählt sie 159 Schüler. Vorsitzender Arnold Kimmerl berichtete, dass die finanzielle Lage der Schule Dank des Geldes aus der Soforthilfe der Regierung, Kurzarbeitergeld und der Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen und Miete derzeit überschaubar sei, obwohl die Schule für April auf ihre Unterrichtsgelder verzichtet hatte. Die Förderung des Verbandes fiel aber nicht so hoch aus wie in Vorjahren, da die öffentlichen Zuschüsse und Spenden im Verhältnis zu den Lehrergehältern geringer waren.

Schulleiter Wolfgang Mages dankte allen Beteiligten für den reibungslosen Ablauf des Unterrichts unter den erschwerten Corona-Bedienungen. Lehrer und Schüler ließen sich auf den Online-Unterricht ein und gaben zusammen ein Online-Konzert. Mittlerweile wird an der Schule wieder Präsenzunterricht für Einzelschüler erteilt. Lediglich der Unterricht für Gruppen und Blasinstrumente unterliegt derzeit noch erheblichen Einschränkungen. Interessierte Schüler können sich ab sofort zum Unterricht fürs neue Schuljahr anmelden.

Einstimmig entschied sich der anwesende Vorstand für Nadine Plößl als neue Leiterin der Musikschule und bestätigte Florian Klein als stellvertretenden Schulleiter. Vorsitzender Arnold Kimmerl überreichte den beiden jeweils eine Stimmgabel für eine stimmige und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Mit dem bisherigen Schulleiter Wolfgang Mages verabschiedete Kimmerl ein Urgestein der Sing- und Musikschule. Im Gründungsjahr 1982 begann er als Lehrer und stellvertretender Schulleiter. Im Jahr 2001 übernahm er die Leitung und führte sie seither noch bis zum Schuljahresende im August. "Die Weitergabe der Freude und Begeisterung für die Musik an junge Menschen war Deine Lebensaufgabe", sagte Arnold Kimmerl in seiner Laudatio für Mages. Als kleines Dankeschön erhielt er ein großes Geschenkpaket, dessen Inhalt seine Leidenschaft für eine asiatische Kampfsportkunst unterstützen soll.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.