24.04.2019 - 16:57 Uhr
PfreimdOberpfalz

Trauer um beliebten Seelsorger

Die Pfreimder trauern um ihren früheren Stadtpfarrer: Wie ein Lauffeuer verbreitete sich am Dienstag die Nachricht vom plötzlichen Tod Dr. Xavier Parambis. Er war am Morgen tot in seiner Wohnung in Regensburg aufgefunden worden.

Elf Jahre wirkte Xavier Parambi in der Pfarrei Pfreimd. Der aufgeschlossene Geistliche war hier sehr beliebt.
von Alfred HammerProfil

Pater Xavier war seit September 2015 als Pfarradministator in der Pfarrei Regensburg-Heilig Geist tätig. Zusätzlich war ihm auch die Seelsorge für die Pfarrei Regensburg Sankt Michael übertragen worden. Vorher oblag dem Vincentinerpater elf Jahre lang (seit 2004) die Seelsorge in Pfreimd. In dieser Zeit erwarb er sich große Verdienste um die Pfarrei Pfreimd. Sein Engagement als Seelsorger, als Mitglied im Diözesanrat sowie als Ansprechpartner aller indischer Priester der Vinzenzkongregation würdigte Bischof Dr. Rudolf Voderholzer im Februar 2014 mit der Ernennung zum Bischöflich Geistlichen Rat.

Die kirchlichen Vereine der Pfarrei Pfreimd - Frauenbund, Kolping und MMC - hatten in Pater Xavier Parambi stets einen kompetenten priesterlichen Begleiter. Kurz vor seinem Weggang aus Pfreimd durfte Pater Xavier am Pfingstsonntag 2015 sein 25-jähriges Priesterjubiläum, verbunden mit dem 50. Geburtstag feiern.

Der 1965 geborene Ordensmann wurde 1990 zum Priester geweiht. In seiner Heimat war er zunächst als Bischöflicher Sekretär und anschließend als Professor im Priesterseminar tätig. Nach Zwischenstationen in Italien - in Rom absolvierte er ein Studium der biblischen Theologie - führte ihn sein Weg nach Deutschland, wo er an verschiedenen Wirkungsstätten tätig war.

Der Leichnam des Verstorbenen wird nach Indien überführt. In der Pfarrkirche Heilig Geist in Regensburg (Isarstraße 54) wird am Montag, 29. April, um 16.30 Uhr der Sterberosenkranz gebetet, anschließend (17 Uhr) Requiem.Ein Gedenkgottesdienst in Pfreimd findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Die Pfarrei setzt am Montag einen Bus nach Regensburg ein. Abfahrt ist um 15 Uhr am Volksfestplatz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.