07.10.2018 - 11:46 Uhr
PfreimdOberpfalz

Wasserwacht Pfreimd wird gut beschirmt

Einen großen Meilenstein für ein erfolgreiches Jubiläum hat die Wasserwacht Pfreimd bewältigt. Bürgermeister Richard Tischler und BRK-Bereitschaft Pfreimd-Nabburg sagten „Ja“. So einfach war die Sache aber dann doch nicht.

Angeführt von der Stadtkapelle Pfreimd machte sich die Wasserwacht Pfreimd auf die Suche nach einem Patenverein und einen Schirmherrn für ihr 50-jähriges Jubiläum.
von Redaktion ONETZProfil

Viele Mitglieder der Wasserwacht Pfreimd, vom langgedienten Kameraden bis hin zur starken Abordnung der Jugendgruppe versammelten sich vor der Einsatzgarage in der Horchlerstraße, um begleitet von der Stadtkapelle Pfreimd auf die Suche nach einen Patenverein für ihr 50-jähriges Jubiläum im kommenden Jahr zu gehen. Ihr Weg führte sie zum Gelände der BRK-Bereitschaft Pfreimd-Nabburg in der alten Kläranlage. Dass auf die Wasserwacht noch einige Aufgabe warteten, konnte man schon an einem aufgebauten Planschbecken erkennen.

In gereimten Versen trug der Vorsitzende der Wasserwacht, Wolfgang Lotter, die Bitte der Patenschaft vor. Mit einem Fass Bier im Gepäck hoffte die Jubelverein auf eine "gnädige Zusage". Wie es die Tradition verlangt, mussten vor der Annahme einige Spiele vom Vorstand der Wasserwacht gemeistert werden. Der Leiter der Bereitschaft Stefan Schottenheim und der taktische Leiter Sebastian Hofmann ließen so den stellvertretenden Vorsitzenden Dennis Ponnath eine Flasche Bier durch einen Schnorchel trinken und Wolfgang Lotter musste seine Mannschaft durch ein feuchtes Labyrinth lotsen.

Irgendwann waren dann alle Aufgaben zur Zufriedenheit gemeistert und so stand der offiziellen Besiegelung der Patenschaft nichts mehr im Weg: Die beiden Vorsitzenden konnten das Band durchtrennen. Als Erinnerung an diesem denkwürdigen Tag wurden zwei beschriftete Paddel ausgetauscht. Jetzt brauchte die Wasserwacht noch einen Schirmherrn, um gut gerüstet ins Jubiläumsjahr zu gehen. Praktischerweise war Bürgermeister Richard Tischler mit seiner Frau Evi bereits anwesend und so konnten "zwei Fliegen mit einer Klappe" geschlagen werden.

Die Wasserwacht-Verantwortlichen trugen ihre Bitte um die Übernahme der Schirmherrschaft vor und stießen beim Bürgermeister auf offene Ohren. Bürgermeister Richard Tischler formulierte die Hoffnung, dass nächstes Jahr ein ähnlich schöner Sommer wie heuer anstehe, da er bereits für das vierte große Jubiläum im Stadtgebiet die Schirmherrschaft übernommen habe. Dies fand natürlich den Applaus der Wasserwacht und der BRK-Bereitschaft.

Der Vorstand um Vorsitzenden Wolfgang Lotter (Dritter von links) trug ihre Patenbitte an die BRK-Bereitschaft Pfreimd-Nabburg heran.
Der stellvertretende Vorsitzende der Wasserwacht Dennis Ponnath (Zweiter von links) musste mit einem Schnorchel ein Flasche Bier leeren, die ihn der taktische Leiter Sebastian Hofmann (links) einflößte
Viel Geschick brauchte Wolfgang Lotter um blind ein feuchtes Labyrinth zu meistern.
Endlich konnten Stefan Schottenheim (rechts) und Wolfgang Lotter (2. von rechts) das trennenende Band durchschneiden. Die freute auch die übrigen Vorstandsmitglieder der Wasserwacht Pfreimd Stephanie Eichinger, Tobias Raß und Dennis Ponnath (von links nach rechts im Hintergrund)
Der denkwürdige Augenblick wurde auf zwei Paddeln verewigt.
Die Wasserwacht hat für ihr 50-jähriges Jubiläum im kommenden Jahr nun mit der BRK-Bereitschaft Pfreimd-Nabburg einen Patenverein und mit Bürgermeister Richard Tischler einen Schirmherrn. Von links nach rechts: Bereitschaftsleiter Stefan Schottenheim, Wasserwachtsvorsitzender Wolfgang Lotter, Dennis Ponnath, Evi Tischler, Bürgermeister Richard Tischler, Tobias Raß, Sebastian Hofmann, Stephanie Eichinger
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.