09.07.2019 - 13:27 Uhr
PfreimdOberpfalz

Zwei Tage Bürgerfest

Das Bürgerfest in Pfreimd wartet mit einem vielfältigen Programm auf. Am Samstag um 18 Uhr geht’s mit dem Einzug der Stadtschützen los.

Im vergangenen Jahr lockte das Bürgerfest zahlreiche Besucher.
von Alfred HammerProfil

In der Pfreimder Altstadt steigt am Samstag und Sonntag, 13. und 14. Juli, das 37. Bürgerfest. Insgesamt 16 Vereine und Organisationen haben sich wieder um ein kulturelles und geselliges Programm mit vielfältigen kulinarischen Angeboten bemüht. Das Festprogramm: Am Samstag um 18 Uhr Einzug der Stadtschützen mit anschließender Schützenkönigsproklamation und Festbetrieb mit musikalischer Unterhaltung durch "Die böhmischen Dreizehn".

Am Sonntag: 9.30 Uhr Gottesdienst im Schlosshof, musikalisch umrahmt von der Stadtkapelle Pfreimd, ab 10.30 Uhr VdK-Infostand mit Bewirtung, von 11 bis 17 Uhr Ausstellung "Pfreimder Scheunenmalerei" im Stadtmuseum geöffnet - mit Malaktion für Kinder. Im Museum gibt es außerdem den Verkaufsstand "Mach mit"-Taschenaktion. Ab 11 Uhr gibt es einen Bücherflohmarkt der Stadtbücherei im Schlosshof, ab 10.30 Uhr einen musikalischen Frühschoppen bis 14 Uhr mit der Stadtkapelle Pfreimd. Ab 11.30 Uhr gibt es Mittagessen (Verkauf auch bei Regen): unter anderem Schwammerlbrühe mit Semmelknödel oder Dotsch, Champignon, Bratensemmeln, Burger, Currywurst, Ripperl, Schnitzel, Schweinebraten, Fischspezialitäten, saure Bratwürste und Steaks. Am Nachmittag ist ein buntes Unterhaltungsprogramm geplant. Um 14 Uhr stellt sich der Nachwuchs der Stadtkapelle stellt vor. Um 15 Uhr ist eine Karatevorführung von Okinawa Karate Pfreimd angesetzt.

Ab 15 Uhr gibt es außerdem Musik im Schlosshof, Schülerbands der Sing- und Musikschule spielen, um 15.30 Uhr ist ein Kasperltheater im Florianssaal, um 17 Uhr ein Singspiel der Musikschule und um 17.30 Uhr ein Kasperltheater im Florianssaal. Ab 18 Uhr sorgt die Band "Schoaf" für musikalische Unterhaltung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.