23.04.2019 - 11:53 Uhr
Pichlberg bei TrabitzOberpfalz

Dramatische Fotostimmung am Pichelberger Kreuz

Die Fotofreunde Grafenwöhr-Eschenbach treffen sich jeden Monat. Beim letzten Treffen sorgte Norbert Vetter für einen Überraschungsmoment. Dem Hobbyfotografen war ein besonders dramatischer Schnappschuss beim Pichelberger Kreuz gelungen.

Von Norbert Vetter aus Kemnath stammt das an Dramatik nicht zu übertreffende und zur österlichen Auferstehung passende Bild des Pichlberger Kreuzes.
von Autor MORProfil

„Durch die Auferstehung Jesu wurde das Kreuz besiegt und es kam Licht in die Welt“, so könnte das Bild des Pichelberger Kreuzes von Norbert Vetter passend zum Osterfest beschrieben werden. Beim Treffen der Fotofreunde Eschenbach-Grafenwöhr stand das Thema „Bilder aus der Region“ im Mittelpunkt. Eines der ausgewählten Fotos war die gelungene Aufnahme des Kemnather Hobbyfotografen Vetter. An einem Märztag trieb ein stürmischer Wind dicke Wolken übers Land, ab und zu ging ein Regenschauer nieder. Normalerweise kein gutes Fotowetter, aber mit dem passenden Vordergrund, dem Kreuz und der riesigen Eiche und der Wolkenstimmung kam doch ein dramatisches Bild zustande, beschreibt Vetter die Aufnahme. Die am Horizonz durchbrechende Sonne war das i-Tüpfelchen.

Um möglichst viele Wolken auf das Bild zu bekommen verwendete Vetter ein 14-mm-Superweitwinkelobjektiv an der Vollformatkamera. Die dramatische Wirkung der Wolken wurde mittels HDR-Technik verstärkt. Die nächste Zusammenkunft der Fotofreunde ist am Freitag, 17. Mai, um 20 Uhr im Hotel zur Post in Grafenwöhr. Das Thema zum Bild des Monats ist diesmal frei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.