02.07.2018 - 10:42 Uhr
Pichlberg bei TrabitzOberpfalz

Seltenes Hobby

Er liebt sie einfach: Jonas Rupprecht hat eine Schwäche für Federvieh und Hasen. Bald zeigt er seine Tiere bei einer Ausstellung.

Jonas und sein Hahn
von Ilona DudleyProfil

Von wegen nur PC oder Fernsehen. Jonas Rupprecht, gerade mal 14 Jahre jung hat es mit den Federvieh und Hasen. Seit 2015 ist er Mitglied im Kleintierzuchtverein KTZV Eschenbach. Er hat schon mehrere Preise mit seinen blauen Wienern gewonnen - das sind Hasen, wie er berichtet. Im Herbst hat er eine Kleintierausstellung besucht. Vorsitzender Werner Kennel hat damals Fasane gezeigt und Jonas hat sich sofort in diese schönen Tiere verkuckt. Nach Absprache mit den Eltern Werner und Lisa Rupprecht hat er sich nach gründlicher Vorbereitung im Frühjahr dazu entschlossen, einen Hahn und drei Hennen anzuschaffen. Sein Taschengeld ging dabei drauf aber es hat sich gelohnt. Das schön angelegte Gehege wurde gut angenommen und die Eierproduktion startete. Da Fasane in Gefangenschaft nicht fertig brüten, hat er jetzt schon zwei Gelege im Brutkasten ausbrüten lassen.

Das ist relativ einfach, man stellt alles ein und überprüft die Eier nach einer Woche auf Befruchtung, sieht man mittels einer Lampe Adern und anderes Gewebe steht dem Ausbrüten nichts mehr im Wege, die unbefruchteten Eier werden aussortiert. Nach 25 Tagen ist es dann soweit, die kleinen schlüpfen und kommen unter eine Wärmelampe bis sie eine Woche alt sind. Sie sind Nestflüchter und fressen und trinken vom ersten Tag an. Riesig freut er sich auf die erste Ausstellung - da kann er zeigen, ob es sich gelohnt hat, all die Zeit in diese schönen Vögel zu stecken. Die Frage, ob er einen Sponsor hat, verneint Jonas. "Das wird alles von mir bezahlt und die Arbeit mach ich auch alleine." Die Eltern finden sein Hobby interessant. Wahnsinn, was Jonas schon alles über diese Vögel weiß, staunt Lisa Rupprecht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp