18.02.2019 - 16:19 Uhr
PirkOberpfalz

Faschingskostüme sind der Renner

Bereits zum fünften Mal organisierten die Frauen und Männer bei der Feuerwehr Pirk den Frühjahr-Sommer-Basar. Die Organisatoren waren sehr zufrieden.

Blick in die Aula mit den vielen Menschen, die sich beim Second-Hand-Verkauf auch eindecken konnten.
von Rita KreuzerProfil

Das Basarteam sperrte die Tür der Josef-Faltenbacher-Schule pünktlich auf. Eine lange Schlange hatte sich bereits gebildet. Über 100 Helfer waren an diesem Wochenende im Einsatz, ob bei der Annahme, der Durchführung an den Tischen, im Café, oder bei der Abrechnung. Bei bestem Wetter waren um die 700 Besucher am Samstag zu dem Basar gekommen. Es wurden knapp 25.000 Artikel zum Verkauf angeboten. Das Sortiment war reichlich: Kleidung, Babyartikel, Spielsachen, Bücher, Autositze, Schuhe und alles rund ums Kind. Heuer gab es eine große Anzahl an Faschingskostümen für Kinder in sämtlichen Kleidergrößen, denn noch einige Wochen ist Fasching. Auch Bademode für die kommende Schwimmbadsaison wurde zahlreich angeboten und gerne gekauft. Manche Väter und Opas verloren bei diesem reichlichen Angebot mit ihren Kindern oder Enkeln die Übersicht. Sie zogen sich in das gemütliche Basarcafé zurück und überließen das Shoppen den geübten Mamas und Omas. Aufgrund der hohen Besucherzahl musste kurzzeitig sogar ein Einlass-Stopp erfolgen, bis sich die Massen an Einkäufern wieder in der großen Aula und den verschiedenen Bereichen des Basars verteilt hatten. Die Aktiven der Feuerwehr sorgen als Parkplatz-Einweiser für einen reibungslosen Ablauf auf den Straßen rund um die Schule.

Blick in die Aula mit den vielen Menschen, die sich beim Second-Hand-Verkauf auch eindecken konnten.
Blick in die Aula mit den vielen Menschen, die sich beim Second-Hand-Verkauf auch eindecken konnten.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.