25.09.2020 - 14:37 Uhr
PirkOberpfalz

Hans Eckl feiert 90. Geburtstag

Die Matzlesberger haben am Vorabend, als Hans Eckl bereits zu Bett gegangen war, heimlich den Spruch angebracht. "Unser Wirt, er lebe hoch! Zu deinem 90. Jubelfeste wünscht dir die Dorfgemeinde nur das Allerbeste!" Die Überraschung gelingt.

Jubilar Hans Eckl (Bildmitte) mit (von links) Pfarrer Forster, seinen Töchtern Christine und Angelika, Bürgermeister Schaller und Dekan Lukas.
von Redaktion ONETZProfil

Bunte Luftballons und ein großes Plakat am Pfeilwegweiser in der Ortsmitte von Matzlesberg kündigten das besondere Ereignis an: Der Gastwirt der Dorfgaststätte wird 90 Jahre alt. Hans Eckl wurde am 24. September 1930 in Voitsberg (Gemeinde Tännesberg) geboren. Hier wuchs er mit seinen sieben Geschwistern auf und ging in Kleinschwand zur Schule. Danach arbeitete er in der elterlichen Landwirtschaft mit.

Im Mai 1966 heiratete er seine geliebte Barbara aus Matzlesberg, zog mit ihr in deren Elternhaus mit dem mittlerweile schon seit über hundert Jahren bestehenden Wirtshaus Hägler/Eckl und fand hier seine zweite Heimat. Ihnen wurden mit Angelika, Hans, Christine und Gerhard vier Kinder geboren. Neben dem eigenen bäuerlichen Betrieb war Hans in den Wintermonaten 25 Jahre lang als Metallarbeiter in der Rollenschneiderei und im Tiefdruck bei der Firma Hueck & Cie, Pirkmühle beschäftigt. Vor zehn Jahren musste er mit dem Tod seiner Frau einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen.

Der durch sein ruhiges und freundliches Wesen von allen geschätzte Jubilar ist körperlich und geistig sehr rüstig. Viel Freunde bereiten ihm seine sechs Enkelkinder Benedikt, Dominik, Franziska, Johannes, Lukas und Stefan. Nach wie vor ist das Dorfwirtshaus, das täglich geöffnet ist, sein Hobby und sein Leben. Besonders beeindruckt ihn der Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft und er liebt es, seine Gäste und Bekannten zu bewirten und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Kein Wunder, dass viele immer wieder hinauf zum höchsten Ort der Gemeinde Pirk fahren oder wandern, um beim „Eckl Hans“ einzukehren.

Zu seinem runden, besonderen Geburtstag fand sich dort eine große Gratulantenschar ein. Schon am Nachmittag überbrachten Pfarrer Alfons Forster aus Michldorf, Dekan Johannes Lukas von der Weidener Pfarrei St. Konrad und der Pirker Bürgermeister Dietmar Schaller ihre Glückwünsche. Unter Beachtung der Corona-Vorschriften und Hygiene-Regeln ließ man den Jubilar am Abend hochleben. Es hatten sich von jedem Haus der Ortschaft ein Einwohner zum Ständchen-Singen eingefunden, genauso wie Abordnungen vom Schnupferclub Safari, der hier sein Vereinslokal hat, von der Feuerwehr Engleshof, vom Soldaten- und Kriegerverein Glaubendorf, vom OWV Michldorf und natürlich etliche Stammgäste gratulierten. Dazu spielten die Gleiritscher Blaskapelle und – zur Überraschung des Jubilars – zwei Akkordeonspieler auf.

Glückwünsche für Hans Eckl mitten im Dorf.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.