18.07.2021 - 14:23 Uhr
PirkOberpfalz

Pirker stellen zur Kirwa wieder einen Baum auf

Das Baumaufstellen ließen sich die Pirker nicht nehmen. Schnell musste es gehen, und Tanzen war in diesem Jahr auch nicht drin.
von Rita KreuzerProfil

Nach den leichten Lockerungen in der Pandemie kamen auch die Mitglieder des Kirwavereins Pirk auf die Idee, wieder die Kirchweih zu feiern, wenn auch in abgespeckter Form und ohne Publikum. Auch ein Kirwabaum sollte wieder stehen. Die Fichte aus Privatwald war schnell ausgemacht und in der Vorwoche auch gefällt und geschält. Das übernahmen die Burschen im Verein, die Mädels flochten die Kränze.

Am Freitagabend stellten die Burschen den Baum mit Hilfe einer Krans auf. Getanzt wurde nicht, das ließen die Aktiven heuer ausfallen. Das Motto: „Kirwa Pirk goes Biergarten“ griff schon am Samstagabend. Der Verein lud in den Biergarten im Kastaniengarten am "Bräustüberl Pirk". Zwei Akkordeonspieler wechselten sich mit Hintergrundmusik ab.

Am Sonntagvormittag fiel der Kirchenzug aus, die Kirchengemeinde feierte den Kirchweihgottesdienst mit Pfarrer Jaison Thomas in der Auferstehungskirche. Danach lud der Verein zum Biergartenbetrieb in die „Auszeit Pirk“ ein. Die „Hulz-Stouss-Boum“ spielten zur Unterhaltung auf.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.