08.01.2019 - 15:28 Uhr
PirkOberpfalz

Warnung vor Giftködern

Der Hund einer Frau aus Pirk hat vermutlich einen Giftköder gefressen. Viele Gassigeher machen sich nun Sorgen.

"Vorsicht Giftköder" warnt ein Zettel, der an einem der Kotbeutelbehälter entlang der Gassistrecke zwischen Pirk und Schirmitz hängt.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Hundebesitzer aus Pirk und Schirmitz machen sich derzeit große Sorgen um ihre Vierbeiner. Der Hund einer Frau aus Pirk hat am Montag einen Giftköder gefressen und kämpft nun mit den Folgen. Die Nachricht sprach sich schnell herum. Wo genau das Gift ausgelegt war, ist aber nicht bekannt. "Es könnte überall gewesen sein", vermutet eine Hundebesitzerin am Dienstag. Ein Zettel mit der Aufschrift "Vorsicht Giftköder", der an einem der grünen Kotbeutelbehälter hängt, warnt vor Gefahren. Die Behälter stehen entlang des Wegs, der von Schirmitz nach Pirk führt. Auch Martina Busch, die in Schirmitz Hundecafé und Hundeschule betreibt, hat von den Vorfällen gehört. "Von meinen Leuten war das niemand", betont sie.

Auf Nachfrage bei der Polizei hieß es am Dienstag, dass kein Fall einer versuchten Hundevergiftung im Raum Pirk oder Schirmitz angezeigt worden sei.

Tipps: Was tun, wenn der Hund einen Giftköder gefressen hat?

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.