Helmut Seibold feiert 75. Geburtstag

Helmut Seibold feiert in Pittersberg seinen 75. Geburtstag

Jubilar Helmut Seibold, gelassen mit Pfeife – so, wie man ihn kennt in Vilseck und Pittersberg.
von Autor GMProfil

Neubürger, Naturliebhaber und Umweltschützer Helmut Seibold feierte dieser Tage seinen 75. Geburtstag. Der bescheidene Jubilar ist erst Mitte 2018 mit seiner Frau Roswitha von Vilseck, ganz im Norden des Landkreises, nach Pittersberg an die Grenze im südöstlichen Teil umgezogen.

Beiden hat es damals bei der Suche nach einer neuen Bleibe im markanten Kramerheisl im Ortskern, gleich neben dem Dorfweiher, auf Anhieb sehr gut gefallen, wie der Jubilar erzählt. Die Seibolds fühlen sich hier in mittlerweile zahlreicher und guter Nachbarschaft sehr wohl. Nichtsdestotrotz fahre er aber auch als ehemaliger Vilsecker gerne ab und zu wieder mal zum Wohn- und Geburtsort Vilseck-Axtheit zurück, verriet Seibold: Kontakt mit alten Freunden zu halten, sei wichtig.

Seibold erlernte nach dem Volksschulbesuch den Beruf des Brauers und auch den des Mälzers bei der Brauerei Hammer in Vilseck. Von 1964 bis 1967 folgten drei Jahre Grundwehrdienst als Pioniersoldat in München. 1969 fand Seibold dann Beschäftigung als Maschinist bei der damaligen Maxhütte in Sulzbach-Rosenberg sowie später, bis zu seiner Rente im Zuge des Konkurses und des Rückbaus, Arbeit bei der dortigen Umwelt- und Service GmbH.

2001 heiratete Seibold seine Roswitha. Sein Freizeit-Engagement im Ruhestand gilt der Umwelt. Egal, ob um die Vogelwelt, einen Fisch oder Frosch im Dorfweiher nebenan geht - Helmut Seibold kann dazu Auskunft geben. Weiher-Erfahrungen sammelte er auch schon am alten Wohnort in Vilseck. Der guten Eier wegen hat er sich jetzt auch noch Hühner zugelegt.

Am Pittersberg hat er sich gleich der Gemeinschaft für Schöpfung, Umwelt und Kultur als "grüner" Truppe angeschlossen. Deren Vorsitzender Michael Götz gratulierte Seibold zum Geburtstag.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.