13.12.2019 - 10:09 Uhr
Pleußen bei MitterteichOberpfalz

900 Euro für "Feuerkinder"

Dr. Annemarie Schraml erhält Erlös des Steinmühler Adventssingens und weitere Spenden für Hilfsprojekt in Tansania.

Über 900 Euro für die Aktion "Feuerkinder" freute sich Dr. Annemarie Schraml (Mitte). Bei der Spendenübergabe mit dabei waren (von rechts) Mesnerin Kathrin Tanner, Konzert-Organisatorin Gabi Werner sowie (von links) KAB-Ortsvorsitzende Helga Haberkorn und Seelsorgerat-Sprecherin Rosemarie Ernst.
von Udo Lanz Kontakt Profil

Voll besetzt war die Expositurkirche St. Josef am vergangenen Sonntag beim Steinmühler Adventssingen. Diesmal hatten der Seelsorgerat um Sprecherin Rosemarie Ernst und Organisatorin Gabi Werner die Konzertbesucher um Spenden für die Aktion „Feuerkinder“ gebeten. 600 Euro kamen zusammen, zusätzlich nahm die KAB Steinmühle 200 Euro durch den Verkauf von Glühwein ein. Und weil der Seelsorgerat noch 100 Euro aus der Kasse der Expositur bereitstellte, konnten insgesamt 900 Euro für das Hilfsprojekt in Tansania übergeben werden.

Dr. Annemarie Schraml freute sich über die Unterstützung und gab Einblicke in ihr Wirken in Ostafrika, das vor fast 20 Jahren begonnen hat. Seitdem hat sie bereits 31 Hilfseinsätze absolviert, die nächste Reise nach Tansania steht im Februar an. Rund 2500 Operationen wurden im Zuge des Projekts bisher durchgeführt, etwa 1500 behinderte und entstellte Kinder haben dadurch eine neue Lebensperspektive bekommen.

Die Ärztin berichtete auch von zunehmenden bürokratischen Hürden und Schikanen, aber die Ergebnisse ihrer Arbeit seien für sie die größte Motivation. So habe sich etwa vor nicht allzu langer Zeit ein junger Mann bei ihr herzlich bedankt, der als fünfjähriger Bub wegen Klumpfüßen nicht gehen konnte und den sie deshalb mehrfach operiert hat. 16 Jahre später habe er ein Top-Abitur in der Tasche, bekomme ein Stipendium und wolle nun ein Jurastudium aufnehmen.

Gabi Werner teilte mit, dass auch 2020 wieder ein Adventssingen in Steinmühle stattfinden wird, mit den Planungen habe sie schon begonnen. Willkommen sind die Besucher erneut am Zweiten Adventssonntag in der Expositurkirche.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.