24.07.2020 - 20:44 Uhr
PleysteinOberpfalz

Badespaß zu günstigen Bedingungen

Für den Besuch im Pleysteiner Freibad gibt es ab Montag, 27. Juli, neue Regelungen. Die Badegäste können sich freuen.

Freigegeben zur Benutzung ist das Schwimmerbecken (im Bild) und das Nichtschwimmerbecken. Der Sprungturm und das dazugehörigen Becken und das Plantschbecken sind weiterhin geschlossen.
von Walter BeyerleinProfil

Die wichtigsten Änderungen betreffen die Eintrittspreise. So zahlen Kinder ab sechs Jahren und Jugendliche bis einschließlich Jahrgang 2004 einen Euro, Erwachsene ab Jahrgang 2003 drei Euro (bisher vier Euro). Der Preis für die Zehnerkarte (Erwachsene) wird von bisher 35 Euro auf 25 Euro gesenkt. Für Kinder und Jugendliche bis zum Jahrgang 2004 kostet die Zehnerkarte acht Euro.

Ab sofort dürfen auch die beiden Rutschen genutzt werden. Das gilt auch für das Volleyballfeld und den Sportplatz. Eine Nutzung des Sprungturmes und des dazugehörigen Beckens sowie des Plantschbeckens ist weiterhin nicht möglich. Beibehalten wird die Schließung der Freizeitanlage von 14 - 15 Uhr für Desinfektionsarbeiten.

Auf diese neuen Preisregelungen einigte sich am Donnerstagabend eine Gesprächsrunde im TSV-Sportheim. Entscheidungshilfe dafür bot die Aussage von Bademeister Hubert Rewitzer, der mit den bisherigen Regelungen und der Akzeptanz bei den Badegästen gute Erfahrungen gemacht hat.

Bürgermeister Rainer Rewitzer sieht in den weiteren, hygienisch möglichen Regelungen sowie den neuen Eintrittspreisen eine Motivation für "Ferien dahoam", aber gleichzeitig einen Ersatz für das heuer nicht machbare Kinderferienprogramm.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.