27.02.2020 - 11:26 Uhr
PleysteinOberpfalz

Bundespolizei Waidhaus: Dreimal gefahndet nach 66-Jährigen

Bundespolizisten kontrollieren einen 66-jährigen Mann in einem Reisebus. Bei der Überprüfung stellen sie fest, dass nach ihm gefahndet wird - aus drei Gründen.

Symbolbild.
von Beate-Josefine Luber Kontakt Profil

Fahnder der Bundespolizei kontrollierten einen 66-jährigen Mann aus Albanien in einem Reisebus auf der A6 bei Pleystein am Vormittag des Aschermittwochs. Dabei stellten die Beamten fest, dass er wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz durch die Staatsanwaltschaft Erfurt zu 30 Tagen Haft verurteilt wurde. Auch hinsichtlich eines Erschleichens von Leistungen, in diesem Fall Schwarzfahren, hatte er nach Angaben der Polizei von der gleichen Behörde noch eine Rechnung mit 15 Tagen Haft offen. Außerdem suchten ihn die Erfurter wegen der Abwicklung seines Asylverfahrens.

Nach entsprechender Belehrung habe der Mann seine Ersatzfreiheitsstrafen in Höhe von 857 Euro gezahlt und sich so 45 Tage Haft erspart. Er habe seine Reise als weiter fortgesetzt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.