26.11.2018 - 08:52 Uhr
PleysteinOberpfalz

Dank für gelebte Partnerschaft

Mit einem Gottesdienst feierten die Stadt Pleystein und die Stadt Bor, deren kommunalpolitische Vertreter, ihre 15-jährigen partnerschaftlichen Beziehungen.

Pfarrer Monsignore Miroslav Martis (links) und Stadtpfarrer Pater Hans Ring heben im Vorabendgottesdienst das Zusammenwachsen der beiden Städte seit Begründung der Partnerschaft hervor.
von Walter BeyerleinProfil

Stadtpfarrer Pater Hans Ring und Pfarrer Monsignore Miroslav Martis nannten die Vorabendmesse einen Dankgottesdienst für die eineinhalb Jahrzehnte lange Partnerschaft. Stadtpfarrer Pater Ring sagte, es sei zu danken für das, was mittlerweile zwischen den beiden Kommunen zusammen gewachsen ist, was gemeinsam unternommen wurde und zum Entstehen freundschaftlicher Beziehungen. Pater Monsignore Miroslav Martis wünschte sich im Gottesdienst einen steten Fortgang in der Partnerschaft, die Vorabendmesse solle beitragen die Menschen in beiden Städten noch enger aneinander zu binden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.