24.07.2019 - 09:09 Uhr
PleysteinOberpfalz

Feierlicher Abschluss der Kindergartenzeit

„Gott kennt uns alle mit Namen“ – unter diesem Thema stand der Dankgottesdienst des Kindergarten St. Elisabeth in Pleystein am Ende des Kindergartenjahres mit Verabschiedung der künftigen Erstklässler.

Stadtpfarrer Pater Hans Ring zündet mit dem Licht der Osterkerze die Taufkerzen der Schulanfänger an, die diese dann vor dem Altar an ihrem Bild aufstellen.
von Walter BeyerleinProfil

Dazu sangen die Kinder und die Gottesdienstbesucher das Lied mit dem gleichen Titel. Schwester Maria Fuchs hob hervor, dass die Gedanken und Lieder zum Thema „Gott kennt uns alle mit Namen“ nicht nur Kinder betreffen, sondern alle Menschen.

Stadtpfarrer Pater Hans Ring sagte in verständlicher Form zu den Kindern, die Mutter werde es gewesen sein, die nach der Geburt ihr Kind als erste mit dem Namen angesprochen hat. Oftmals lohne es sich zu fragen, wer in der Familie den Vornamen ausgesucht habe. Manchmal habe ein Vornamensträger in der Familie gelebt, oft sei auch der Name eines Heiligen ausgewählt worden. Damit ergebe sich auch eine enge Beziehung zu Gott, sagte der Stadtpfarrer.

Auf den Stufen zum Altar hatten die Schulanfänger ihre Taufkerzen aufgestellt, dahinter ihre Namensschilder. Zehn Kinder verlassen heuer den Kindergarten St. Elisabeth und gehen künftig den Weg zur Zottbachtalschule. Mit dem Licht der Osterkerze zündete der Geistliche die Taufkerzen der Schulanfänger an.

Nach dem Vaterunser erhielt jedes Kind eine kleine Holzscheibe mit seinem Namen. Stadtpfarrer Pater Hans Ring segnete die Kinder und erteilte der Gemeinde den Segen.

Zehn Buben und Mädchen werden ab September den Weg zur Zottbachtalschule gehen. Im Abschlussgottesdienst des Kindergartens St. Elisabeth am Dienstagnachmittag in der Stadtpfarrkirche wurden sie verabschiedet.
Stadtpfarrer Pater Hans Ring erzählt im Abschlussgottesdienst des Kindergartens St. Elisabeth die Geschichte von Samuel, der die Stimme Gottes hört.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.