15.09.2019 - 11:42 Uhr
PleysteinOberpfalz

Festlicher Gottesdienst auf dem Kreuzberg

Bei herrlichem Spätsommerwetter feiern die Pfarrgemeinde und die Stadt Pleystein das Fest der Kreuzerhöhung. Auftakt ist der Gottesdienst am Freialtar.

Besonderer Sonntag in Pleystein. Mit einem Gottesdienst im Freien begehen die Gläubigen das Kreuzbergfest.
von Walter BeyerleinProfil

„Die Verbindung muss stimmen.“ So überschrieb Diakon Norbert Hammerl seine Ansprache im Gottesdienst. Diese Verbindung eines gläubigen Christen zu Gott müsse im Leben wie im Sterben aufrechterhalten werden. Damit werde für alle das Kreuz zum Zeichen der Hoffnung.

Für die Menschen sei es wichtig, das Kreuz immer aus dem Blickwinkel der Liebe und Treue zu betrachten. „Kreuze des Lebens“ bei den Menschen seien im Krankheitsfall, bei Schicksalen und im Zusammenleben mit anderen Menschen“ zu erleben. Jeder Mensch aber könne entscheiden, ob er bereit sei, manches Kreuz auf sich zu nehmen. Doch bei einem Verzicht könne die Verbundenheit zu Gott verloren gehen, betonte der Diakon.

Um das zu verdeutlichen, nannte Hammerl als Beispiel einen vom Baum abgebrochenen Ast. „Er ist trocken und ohne Saft und Kraft, ähnlich wie die Menschen, die keine Verbindung zu Gott haben.“ Deshalb sei es für jeden Menschen wichtig, seine Kräfte im Leben einzuteilen und damit in Zufriedenheit zu leben. Die Liebe zu Gott und zu den Menschen müssten Akku und Motor sein. „Diese Verbindung muss stimmen.“ Diese Aussage legte Diakon Hammerl den Gläubigen auf dem Kreuzbergplateau besonders ans Herz.

Der Festprediger war eingangs von Pater Reinhold Schmitt begrüßt worden. Durch die Gestaltung der religiösen Tage im Vorjahr ist Hammerl in der Pfarrei Pleystein bereits bekannt. Der Männergesangverein 1895 Pleystein und eine Bläsergruppe der Stadtkapelle Pleystein umrahmten den Gottesdienst.

Diakon Norbert Hammerl hält beim Kreuzbergfest die Predigt.
Diakon Norbert Hammerl hält beim Kreuzbergfest die Predigt.
Diakon Norbert Hammerl hält beim Kreuzbergfest die Predigt.
Festlicher Sonntag in Pleystein.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.