03.12.2019 - 11:01 Uhr
PleysteinOberpfalz

"Kameraden genießen großes Ansehen"

Recht zufrieden sind die Führungskräfte der Stützpunktfeuerwehr in Pleystein mit der Resonanz, die der Kameradschaftsabend am Samstag im Gasthof „Weißes Lamm“ findet.

Die geehrten passiven Mitglieder (von links): Josef Strigl, Josef Hartung, Josef Schneider, Johann Neuber, Helmut Vater und Johann Schödl mit Bürgermeister Rainer Rewitzer (links) und Vorsitzendem Hans-Peter Wallner (rechts).
von Autor TUProfil

Vorsitzender Hans-Peter Wallner konnte dazu rund 60 Teilnehmer begrüßen. Erster Höhepunkt war die Ehrung von Aktiven durch zweiten Kommandant Hans Beugler, der den erkrankten ersten Kommandanten Markus Völkl vertrat. Er zeichnete Xaver Gallitzendörfer für 40-jährige Dienstzeit aus. Zur Oberfeuerwehrfrau wurde Corinna Rewitzer befördert, zu Oberfeuerwehrmännern Sandro Popp sowie Josef Völkl.

Die Ehrung der fördernden Mitglieder nahmen Wallner und sein Stellvertreter Markus Maurer vor. Urkunden erhielten für 30 Jahre Zugehörigkeit Hans Zehent, für 40 Jahre Josef Schneider, Johann Schödl sowie Helmut Vater, für 50 Jahre Josef Hartung, Johann Neuber und Josef Strigl. Wallner betonte, dass diese Kameraden über lange Zeiträume der Wehr die Treue gehalten hätten und Teil jenes Fundaments seien, das die Feuerwehr stütze und trage. „Durch ihre Verbundenheit zur Wehr signalisieren die Jubilare nach außen die Notwendigkeit der Hilfsorganisation, und die machen den Verein bei festlichen und offiziellen Anlässen stark. Es sind alles Kameraden, die mit beiden Füßen im Leben stehen und in der Gesellschaft großes Ansehen genießen“. Außerdem habe man im November ein Jubiläum der besonderen Art begehen können, sei doch vor 25 Jahren die erste Damengruppe der Feuerwehr Pleystein ins Leben gerufen worden. Sie habe alle Leistungsprüfungen bis zur Endstufe Gold-Rot absolviert. Ihnen zur Seite sei mit ebenso vorbildlichem Engagement als Ausbilder Erich Neuber zur Seite gestanden.

Wallner informierte die Versammlungsteilnehmer des weiteren, dass die Kinderfeuerwehr nun von Patricia Rewitzer geleitet werde. Ihr zu Seite würden Lea Weig und Michael Zehent stehen. Erst vor kurzem hätten die Mädchen und Buben den Lichtergottesdienst in der Kreuzbergkirche mitgefeiert. „Vorstandschaft und Verwaltungsrat sind der Überzeugung, dass sich die Kinder in sehr guter Obhut bei dem genannten Trio befinden“.

Ein dickes Lob fand der Vorsitzende ferner „für die fünf guten Geister, die das Feuerwehrhaus über das gesamte Jahr hinweg in einem sehr sauberen Zustand halten, der immer vorzeigefähig ist“. Als Dankeschön für diesen ehrenamtlichen Einsatz werde die Feuerwehr für Resi Rewitzer, Christine Zehent, Corinna Rewitzer, Maria Preßl und Bettina Rewitzer Essen und Getränke nach Wahl im Gerätehaus servieren lassen. Ehrenkreisbrandinspektor und Festleiter Hans Rewitzer übergab „als ehrenvolle Aufgabe“ schöne Krüge mit Zinnteller an Ernst Kirschsieper und Werner Friedl „in Anerkennung eurer großartigen Mitarbeit bei unserem 150-jährigen Jubelfest“.

Bürgermeister Rainer Rewitzer würdigte die Leistungen der Feuerwehrleute in vielen Bereichen „als Mädchen für alles“, was nicht hoch genug geschätzt werden könne. Auch der Nachwuchsförderung werde Priorität eingeräumt, um die Zukunft der Wehr zu sichern getreu dem Motto „Helfen in Not ist unser Gebot“.

Die geehrten Aktiven der Feuerwehr Pleystein (von links): Josef Völkl, Sandro Popp, Corinna Rewitzer und Xaver Gallitzendörfer.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.