11.10.2018 - 11:03 Uhr
PleysteinOberpfalz

Kloster kein schöner Anblick

Das Baugerüst im Innenhof des Kreuzbergklosters gehört mittlerweile schon zu festen Anblick des Gebäudes. Ein Umstand, der nicht nur den Pleysteinern Bürgern nicht behagt, sondern auch den Touristen nicht gefällt.

Die Bauarbeiten am Kreuzbergkloster ziehen sich weiter in die Länge.
von Walter BeyerleinProfil

Stadtrat Ludwig Putzer sprach in der Stadtratssitzung die „unendliche Geschichte“ der Sanierungsarbeiten am Kreuzbergkloster an. Hans Sax, Stadtrat und zugleich beauftragter Architekt für die Sanierung, nannte ein noch nicht geliefertes Fenster einer bekannten Fensterbaufirma das aktuelle Hindernis zur Fortführung der Arbeiten. Aber auch andere Firmen würden dem eher „kleinen“ Vorhaben nicht den notwendigen Vorrang einräumen. Bürgermeister Rainer Rewitzer sieht die zwingende Notwendigkeit, die Arbeiten noch vor Eintritt des Winters abzuschließen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.