03.01.2020 - 11:06 Uhr
PleysteinOberpfalz

"Mister Fotoclub" 80 Jahre jung

Franz Schaller genießt als Fotograf einen exzellenten Ruf und steht nach wie vor im Ehrenamt im Geschirr.

Franz Schaller (sitzend, Zweiter von rechts) freut sich über die vielen Glückwünsche zum 80. Geburtstag.
von Josef PilfusekProfil

„Ein gutes neues Jahr!“ Damit war es für Franz Schaller am Neujahrstag nicht getan. Der weit über seine Heimatgrenzen bekannte „Allrounder“ hat am Mittwoch 80. Geburtstag gefeiert und Glückwünsche in Hülle und Fülle erhalten.

Für den im böhmischen Hinter-Waldheim Geborenen, der nach dem Schulabschluss zunächst das Glasschleifer-Handwerk erlernte und dann beim Zoll, zuletzt bei der Dienststelle in Waidhaus, Karriere machte und als Zollbetriebsinspektor in den Ruhestand ging, steht die Familie mit Ehefrau Erika – mit ihr ist er seit August 1961 verheiratet –, Tochter Brigitte und Enkel Michael zwar ganz oben in der Hitliste; dennoch ist er nach wie vor im Ehrenamt sehr engagiert und unterwegs.

Geschichte geschrieben hat Schaller dabei vor allem beim Fotoclub Pleystein. Dessen Gründung am 3. November 1973 war vor allem auf seine Initiative zurückzuführen. Und so hatte Alois Hubmann von der Clubleitung bei der Geburtstagsfeier im Georgenberger „Berggasthof“ Schaller viel zu erzählen.

Schließlich führte Schaller den Club bis 2015 und hatte maßgeblichen Anteil an den vielen Erfolgen, ob auf nationaler oder internationaler Ebene. 1977 standen die Pleysteiner sogar auf Rang drei der Weltrangliste und wurden zu einem Aushängeschild der Stadt. Auch er selbst kam oft als Titel- und Preisträger nach Hause. Für seine herausragenden Verdienste ernannte der Fotoclub seinen „Motor“ inzwischen zum Ehrenvorsitzenden. Auf sein Fachwissen zählen kann auch der Fotoclub Vohenstrauß. Und so kamen aus der Nachbarstadt die besten Wünsche der Vorsitzenden Johann Gmeiner und Christian Höllerer.

Auf Schaller zählen können auch die Pleysteiner Feuerwehr, die Siedlergemeinschaft Pleystein, der OWV Pleystein und der Männergesangverein 1895 Pleystein, der mit einem Geburtstagsständchen zum „Runden“ gratulierte. Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ kam auch von Bürgermeister Rainer Rewitzer. Er erinnerte auch an die Leistungen Schallers als Stadtratsmitglied von 1978 bis 1984.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.