12.05.2019 - 14:31 Uhr
PleysteinOberpfalz

Platzwart denkt ans Aufhören

„Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports“ – für den Tennisclub Pleystein ist diese Aussage eine Selbstverständlichkeit. Nicht jedem ist das deutlich genug.

Vorsitzender Bernd Piehler (links) mit dem Pokal des Stadtmeisters ehrt gemeinsam mit Bürgermeister Rainer Rewitzer (rechts) die langjährigen Mitglieder Klaus Fröhlich (40 Jahre) sowie Margit und Bernhard Voit (20 Jahre).
von Walter BeyerleinProfil

Denn genau dieser Satz wird in der Satzung des Vereins nach Meinung des Finanzamtes Weiden bisher nicht deutlich genug herausgehoben. Der dafür notwendigen Satzungsänderung stimmten die Mitglieder in der Jahreshauptversammlung im Hotel "Regina" einstimmig zu.

Bei der Stadtmeisterschaft im Kegeln war Schriftführerin Christine Binapfl beste Einzelsportlerin, sagte Vorsitzender Bernd Piehler in seinem Rückblick. Das eigene Training nahm der Verein in acht Gruppen und einer Kindertrainingsgruppe auf. Zu Ferienbeginn gab es ein Fest auf dem Sportgelände. Beim Multi-Kulti-Fest präsentiert der TC den Besuchern alljährlich ein Dessertbuffet. „Den Match-Ball gibt’s dazu bei uns als Getränk“, ergänzte Piehler sein Lob über die Beteiligung. "Beim Sturm am 23. September wurde das Gelände in Mitleidenschaft gezogen. Die Schäden übernahm die Versicherung."

Ausdrückliches Lob gab es für die Platzpflege durch Herbert Schön, der diese Aufgabe seit der Gründung des Vereins innehat. Jetzt signalisierte er, dass er altersbedingt aufhören möchte. Der Dank des Vorsitzenden galt auch TSV-Vorsitzendem Josef Windirsch, der unentgeltlich die Grünflächen auf dem Tennisgelände mäht.

"Im vergangenen Jahr gewann der Verein neun neue Mitglieder und verlor fünf durch Austritt", bilanzierte Piehler. 59 Sportler haben 686 Spielstunden auf dem roten Sand absolviert. Die Mitgliederzahl teilt sich in 129 männliche Spieler, 64 weibliche Spielerinnen und 39 Kinder und Jugendliche auf.

Sportwart Mario Hartung nannte die Saison ganz erfolgreich. Das zeigte sich laut Sportwart beim U-14-Team, das nach einem Jahr Sammeln von Erfahrung in seiner Klasse jetzt bei sieben Teams den dritten Platz belegte. Aus der U-18-Mannschaft wurde im vergangenen Jahr altersbedingt eine Herrenmannschaft. Die Herren Ü40 haben nach ihrem Aufstieg in die Bezirksklasse 1 unter sieben Mannschaften den 5. Platz belegt.

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Klaus Fröhlich geehrt. Stellvertretende Vorsitzende Margit Voit und Ehemann Bernhard erhielten Auszeichnungen für 20 Jahre währende Vereinstreue.

Bürgermeister Rainer Rewitzer freute sich, dass die Berichte eine klare Stabilität des Tennisclubs aufzeigen. Einen Wunsch hat das Pleysteiner Stadtoberhaupt an die Damen im Club: Es wäre schön, ein Team bei Wettkämpfen zu sehen. Der Zustand der Tennisanlage zeige das Interesse des Vereins an deren dauerhaften Erhalt. Die Einbeziehung des Vereins in die Gewährsträgerausschüttung der Sparkasse würdige die Förderung der Jugendarbeit, betonte Rewitzer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.