26.06.2020 - 10:27 Uhr
PleysteinOberpfalz

Rainer Rewitzer neuer Chef der Verwaltungsgemeinschaft Pleystein

In der konstituierenden Sitzung der Verwaltungsgemeinschaft wählen die Mitglieder die Führungsspitze. Georgenbergs Bürgermeisterin Marina Hirnet ist die Stellvertreterin.

Bürgermeister Rainer Rewitzer ist für die laufende Wahlperiode neuer Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Pleystein, seine Stellvertreterin ist Georgenbergs Bürgermeisterin Marina Hirnet.
von Walter BeyerleinProfil

Bürgermeister Rainer Rewitzer ist neuer Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Pleystein. Seine Stellvertreterin ist Georgenbergs Rathauschefin Marina Hirnet. In der konstituierenden Sitzung der Verwaltungsgemeinschaft wählten die stimmberechtigten Mitglieder die neue Führungsspitze. Bis zum Ende der letzten Wahlperiode war Johann Maurer Chef der VG.

Weitere Nachrichten aus Pleystein

Die Gemeinschaftsversammlung billigte einstimmig die vorgelegte Geschäftsordnung. Stadtrat Thomas Parton hatte als stimmberechtigtes Mitglied Änderungswünsche zur Geschäftsordnung eingebracht, die sich analog den gewünschten Änderungen der Geschäftsordnung des Stadtrats Pleystein anpassten. Die Mitglieder der Gemeinschaftsversammlung lehnten die gewünschten Änderungen ab. Als wesentliche Neuerung sprach sich die Gemeinschaftsversammlung für die Einführung des „Rats-Informations-Systems“ aus. Dafür lagen drei Angebote vor. Die Versammlung entschied sich das preisgünstigste anzunehmen. Mit diesem System können den Versammlungsteilnehmern digital und deshalb ausführlich alle Unterlagen zu Sitzungen und zur regulären Arbeit unter Berücksichtigung des Datenschutzes übermittelt werden. Als Folge der Einführung dieses Systems muss dann auch die Geschäftsordnung geändert werden.

Weitere Meldungen aus Georgenberg

Weiterer Tagesordnungspunkt war die Festlegung der Entschädigung für die beiden Vorsitzenden und die Mitglieder der Gemeinschaftsversammlung. Die Basis dafür lieferten Festsetzungen der vergangenen Wahlperiode. VG-Vorsitzender Rewitzer erhält demnach eine Entschädigung von 472,88 Euro, Stellvertreterin Hirnet 220,52 Euro, jeweils monatlich. Das Sitzungsgeld in Höhe von 15 Euro wurde beibehalten. Die beiden Bürgermeister wurden einstimmig auch als Standesbeamte bestellt. Dem Rechnungsprüfungsausschuss gehören Josef Windirsch als Vorsitzender, Rudolf Völkl und Parton an. Überlegungen wurden in der Gemeinschaftsversammlung zum Aufbau einer Homepage getroffen, auf der dann Ereignisse und Abläufe in den beiden Mitgliedskommunen zu finden wären.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.