12.03.2019 - 14:00 Uhr
PleysteinOberpfalz

Trauer um Ordensschwester Adelgarda Rieß

Am 10. März ist Ordensschwester Adelgarda Rieß aus Pleystein im Alter von 80 Jahren in München gestorben. Sie gehörte der Kongregation der Armen Schulschwestern von unserer lieben Frau an.

Ordensschwester Adelgarda Rieß.
von Autor TUProfil

Ordensschwester Adelgarda Rieß aus Pleystein starb im Alter von 80 Jahren in München. Die Schwester der Kongregation der Armen Schulschwestern von unserer lieben Frau wurde am 15. Juli 1938 in Pleystein als Maria Rieß geboren. Hier verbrachte sie auch ihre Kindheit und Jugendzeit, ehe sie 1960 in den Schwesternorden eintrat. Nach ihrer Profess und pädagogischen Ausbildung arbeitete sie als Lehrerin an der Mädchenrealschule Niedermünster in Regensburg. Dann gehörte sie von 1992 bis 2002 zwei Perioden lang dem Generalrat der Armen Schulschwestern mit Sitz in Rom an. In ihrer zweiten Amtszeit war sie Assistentin der Generaloberin die über 4500 Schulschwestern in 32 Ländern ihre Hand hielt. Rieß reiste in diesen zehn Jahren als Generalvikarin in 26 Länder unter zum Teil großen Strapazen. 2002 kehrte sie in die Heimat zurück und brachte sich als Mitarbeiterin im Kinderhort der Armen Schulschwestern in Neunburg vorm Wald ein.

Auch von dort aus setzte sie sich für ein Kinderheim sowie ein Krankenhaus ihres Ordens in Brasilien ein und sammelte für beide Einrichtungen Spenden. Schwester Adelgarda hat zeitlebens ihren Geburtsort im Zottbachtal nie vergessen und kam regelmäßig auf Heimaturlaub zu Verwandten in die Rosenquarzstadt. Ihren Lebensabend verbrachte sie in München. In der bayerischen Landeshauptstadt findet am Montag, 18. März, um 13.30 Uhr auf dem Ostfriedhof, St.-Martinplatz 1, auch die Beerdigung statt. Im Anschluss wird im Mutterhaus der Armen Schulschwestern am Unteren Anger 2 ein Requiem zelebriert. In Pleystein ist für Dienstag, 19. März, um 19 Uhr ein Gedenkgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Sigismund.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.