16.12.2020 - 12:10 Uhr
PleysteinOberpfalz

Trauer um Rosina Haberkorn

Von einer Operation hat sich Rosina Haberkorn nicht mehr erholt. Sie starb am 7. Dezember im Alter von 80 Jahren. Am Dienstag erweisen ihr Verwandte und Bekannte die letzte Ehre.

Pleystein trauert um Rosina Haberkorn.
von Autor TUProfil

Im Requiem in der Sigismundkirche ging Stadtpfarrer Pater Hans Ring auf die Lebensstationen der „Haberkorn Rosa“ ein. Sie wurde am 1. Januar 1940 in der Rosenquarzstadt geboren und wuchs hier mit drei Geschwistern auf. Da der Vater im Krieg war und erst 1950 aus der Gefangenschaft heimkehrte, musste sich die Mutter alleine um die Kinder kümmern und sie während des Krieges und in der Nachkriegszeit durchbringen. Die Familie baute sich dann ein Eigenheim in der Salesianerstraße.

Im Alter von zweieinhalb Jahren hatte Rosina Haberkorn die Kinderlähmung bekommen. Diese Behinderung hat ihr weiteres Leben geprägt und auch viele Einschränkungen mit sich gebracht. 36 Jahre arbeitete sie in der Verwaltung der Stadt Pleystein. Diese Tätigkeit im Rathaus und der Kontakt zu den Menschen dort haben ihr viel Freude bereitet. 1997 trat sie in den vorgezogenen Ruhestand.

Seit dem Tod ihres Vaters 2004 hat sie alleine in ihrem Elternhaus gelebt. Dort hat sie auch jedes Monat die Krankenkommunion empfangen. Nach einem Sturz konnte sie nicht mehr alleine im Anwesen wohnen. Sie zog ins Pflegeheim „Wohnen am Kreuzberg“ an der Vohenstraußer Straße. Auch hier hat sie, soweit es ihre Gesundheit zuließ, die Eucharistiefeiern mitgemacht.

Den Seelengottesdienst gestalteten Alexander und Heidi Völkl gesanglich und musikalisch mit. Für die Stadt und die Verwaltungsgemeinschaft nahm Bürgermeister Rainer Rewitzer Abschied von der ehemaligen Mitarbeiterin. Er würdigte das berufliche Engagement der Verstorbenen im kommunalen Bereich und ihre vorbildliche kollegiale Einstellung. Die Urnenbeisetzung fand im Familienkreis statt.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.