15.10.2020 - 15:45 Uhr
PlößbergOberpfalz

Beginn der Erschließung des neuen Baugebiets in Kapellenweg in Plößberg

Beginn der Erschließung des neuen Baugebiets in Kapellenweg in Plößberg

Der Durchbruch von der Schlossstraße in das neue Baugebiet Kapellenweg erfolgte bereits im Sommer. Zur weiteren Durchführung trafen sich Mitarbeiter der Planungsfirma BBI aus Regensburg und der bauausführenden Firma Strabag mit Bürgermeister Lothar Müller und den verantwortlichen Mitarbeitern aus dem Bauamt, um Details und Terminabläufe zu besprechen.
von Florian TrißlProfil

Vor kurzem traf sich Bürgermeister Lothar Müller zusammen mit Armin Reiter und Johanna Plödt vom Bauamt mit den beteiligten Firmen am neuen Baugebiet im Kapellenweg. Für Paul Nemmert und Bernhard Reih vom Planungsbüro BBI sowie für Martin Winklbauer, Christian Buchner und Siegfried Meyer von der Firma Strabag ging es vor allem um die Absprache des Zeitplans und die Reihenfolge der auszuführenden Arbeiten.

Der Bürgermeister informierte, dass die Planungen zur Erschließung des neuen Baugebiets im Januar 2019 begannen und von der Ingenieursfirma BBI aus Regensburg durchgeführt wurden. Im Juni 2020 erfolgte die Beauftragung der Firma Strabag mit den Erschließungsarbeiten, die in den kommenden Tagen beginnen sollen. Als Vorarbeit wurde bereits ein Gebäude in der Schlossstraße abgerissen. In dieser neuen Lücke soll die Zufahrt in das Baugebiet entstehen.

Nach Informationen aus dem Bauamt belaufen sich die Baukosten auf etwa 390 000 Euro. Auf dem beplanten Gelände werden acht Bauparzellen und ein Kinderspielplatz entstehen. Die Fertigstellung ist für Mitte 2021 vorgesehen. Im Zuge mit der Erschließung wird in der Bogengasse und in der Schlossstraße die Wasserleitung und in der Bogengasse zusätzlich der Abwasserkanal erneuert. Martin Winklauer betonte, dass die Bauarbeiten noch heuer beginnen sollen, damit der Fertigstellungstermin Mitte des kommenden Jahres eingehalten werden kann.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.