02.05.2019 - 11:48 Uhr
PlößbergOberpfalz

Drehleiter der Feuerwehr statt Baum entwendet

Das Maibaum-Brauchtum treibt im Landkreis Tirschenreuth seltsame Blüten. Statt des Maibaums wird dort der Drehleiterwagen der Feuerwehr entwendet und dafür eine Brotzeit gefordert.

Die Rückgabe der Drehleiter erfolgte am bisherigen Abstellort in Schönficht. Neben einigen Mitgliedern beider Vereine waren Bürgermeister Lothar Müller (links), Festleiter Reinald Roderer (fünfter von rechts) und die beiden Vorsitzenden Florian Trißl (sechster von rechts) und Udo Hildebrand (neunter von rechts) dabei.
von Florian TrißlProfil

Beim Maibaumaufstellen in Plößberg waren die Vorsitzenden des Kleintierzuchtvereins und der Feuerwehr noch gemeinsam an einer Schwalbe und halfen beim Aufstellen mit. Kurze Zeit nachdem der Baum in Plößberg stand und die ersten Kinder beim "Wolpern" fleißig Bänke und Gartentore anschleppten, bekam Florian Trißl, der Vorsitzende der Feuerwehr, von Udo Hildebrand vom Kleintierzuchtverein die Nachricht, dass sich die Drehleiter in ihrem Besitz befinde und ausgelöst werden müsse.

Noch beim Maibaumfest der Plößberger Festdamen wurden Verhandlungen geführt und man einigte sich auf einen gemeinsamen gemütlichen Abend mit Brotzeit und Getränken. Die Rückgabe der Drehleiter erfolgte bereits am darauffolgenden Tag. Die Übergabe endete mit einer gemütlichen Runde im Plößberger Gerätehaus.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.